1. Sport
  2. Mehr Sport

24-Stunden-Rennen am Nürburgring darf mit Zuschauern stattfinden

Nürburgring : Beim 24-Stunden-Rennen sind wieder Zuschauer zugelassen

Der Online-Ticketverkauf zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist gestartet. Voraussichtlich 10.000 Zuschauer dürfen auf personalisierten Plätzen auf der Tribüne und in VIP-Lounges teilnehmen. Das Ereignis wird wissenschaftlich begleitet und dient als Modell-Projekt für weitere mögliche Veranstaltungen in Rheinland Pfalz.

Der Nürburgring kann für das 24-Stunden-Rennen (3. bis 6. Juni) erstmals wieder mit Zuschauern planen. Ab sofort sind die personalisierten und sitzplatzgenauen Tickets für das Motorsport-Highlight online erhältlich. Die offizielle Zulassung durch die Behörde soll nach Klärung letzter Details sowie Erteilung des notwendigen Einvernehmens des Gesundheitsministeriums in den nächsten Tagen folgen.

Der Nürburgring, der bereits in der vergangenen Saison erfolgreich Zuschauer zugelassen hatte, ist dieses Jahr ein Modellprojekt in Rheinland-Pfalz für Veranstaltungen mit Zuschauern im Freien. Auf dieser Grundlage sollen die Tribünen an der Grand-Prix-Strecke für bis zu 10.000 Besucher sowie die VIP-Lounges entlang der Start- und Zielgeraden geöffnet werden. Bedingung hierfür ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises Ahrweiler an drei aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 nicht übersteigt.

Erhältlich sind die Tickets für das ADAC Total 24-Stunden-Rennen ab 20 Euro (ermäßigt zehn Euro) sowie weitere Infos unter www.nuerburgring.de.