Bradl erhält angeblich Honda-Vertrag bis 2014

Leipzig · Motorrad-Pilot Stefan Bradl wird nach Angaben der Fachzeitschrift "speedweek" mindestens bis 2014 auf einer Honda in der MotoGP fahren. Der Zahlinger unterzeichnete demnach in Valencia einen entsprechenden Kontrakt mit Honda Racing (HRC).

 Stefan Bradl soll einen Vertrag direkt mit Honda abgeschlossen haben. Foto: Azhar Rahim

Stefan Bradl soll einen Vertrag direkt mit Honda abgeschlossen haben. Foto: Azhar Rahim

Foto: DPA

Damit steht der Moto2-Weltmeister von 2011 erstmals direkt bei Honda unter Vertrag und kann auf eine noch intensivere Unterstützung des Werksteams bauen. "Wir waren mit der Rookie-Saison von Stefan sehr zufrieden und wollen ihn deshalb langfristig an Honda binden", erklärte HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto.

Bradl fährt seit 2011 für das LCR-Honda-Team von Lucio Cecchinello, bei dem er noch bis 2013 unter Vertrag ist. "Ich bin in diesem Jahr von HRC erstklassig betreut worden. Jetzt kann ich zwei Jahre in Ruhe an der Verbesserung meiner Leistung arbeiten und muss mir nicht schon in sechs Monaten wieder Gedanken über Verhandlungen mit anderen Teams machen", sagte Bradl. Gleich in seiner ersten MotoGP-Saison wurde der Zahlinger WM-Achter und bester Rookie des Jahres.

2013 und 2014 ist das Repsol-Honda-Werksteam mit den Spaniern Dani Pedrosa und Marc Márquez besetzt. "Aber ich werde alles daransetzen, um mir einen Platz im Werksteam zu verdienen", sagte Bradl.

Links##ULIST##

"speedweek"

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort