1. Sport
  2. Mehr Sport

Virtual Bundesliga in FIFA 21: Mönchengladbach und St. Pauli rücken in VBL-Finalturnier vor

Virtual Bundesliga in FIFA 21 : Mönchengladbach und St. Pauli rücken in VBL-Finalturnier vor

Letzte Chance genutzt: Die FIFA-Teams von Borussia Mönchengladbach und dem FC St. Pauli haben ihre Duelle der „Final Chance“ genannten Playoffs knapp gewonnen und sind für das Turnier um die Klubmeisterschaft der Virtual Bundesliga qualifiziert.

Die E-Sportler der Borussia konnten ihr Duell gegen den 1. FC Nürnberg mit 7:4 nach Punkten gewinnen. Weil es nach den drei Spielen des im Best-of-Three-Modus ausgetragenen Duells keinen Sieger gab (1:1; 5:2; 0:1; 1:0 G.G.), fiel die Entscheidung erst im vierten Matc, das bis zum ersten Tor gespielt wurde.

„Wenn ihr unter die Masken schauen könntet, würdet ihr ein breites Grinsen sehen“, sagte Yannick „BMG_Jeffryy“ Reiners nach dem Spiel im Livestream der VBL mit aufgesetzter FFP2-Maske. „Wir sind bei den besten acht Teams angekommen und wollen da weiter rasieren.“

Ebenfalls erst in der Verlängerung entschieden wurde die Partie zwischen St. Pauli und Hertha BSC – und das zugunsten der Hamburger. Durch den 7:4-Erfolg von St. Pauli nach Punkten (2:0; 2:3; 2:2; 1:0 G.G.) konnten sich am ersten Tag der Playoff-Spiele beide Teams der Nord-West-Division durchsetzen und für das Finalturnier um die VBL-Klubmeisterschaft qualifizieren.

Übersicht der Final-Chance-Spiele der Virtual Bundesliga

Livestream der Virtual Bundesliga bei YouTube

© dpa-infocom, dpa:210316-99-851835/3

(dpa)