1. Sport
  2. Mehr Sport

In vier Regionen: Neues E-Sport-Ökosystem um Halo Infinite angekündigt

In vier Regionen : Neues E-Sport-Ökosystem um Halo Infinite angekündigt

Um den Shooter Halo Infinite wird ein neues E-Sport-Ökosystem entstehen. Unter anderem mit den Turnierveranstaltern ESL und Faceit wird Entwickler 343 Industries für das laufende und kommende Jahr zusammenarbeiten.

Die Halo Championship Series (HCS) soll in den Regionen Nordamerika, Mexiko, Europa sowie Australien und Neuseeland ausgetragen werden. 343 spricht in einer Mitteilung vom „größten, robustesten, offensten und kompetetivsten“ E-Sport-Programm für Halo bisher.

Unterstützt wird das Ökosystem auch durch In-Game-Käufe. Für die Turniere qualifizieren können sich Spielende über die regionalen und globalen Ranglisten. Die Weltmeisterschaft ist für Ende Oktober 2022 im US-amerikanischen Seattle angesetzt.

Multiplayer-Beta zu Halo Infinite gestartet

Die Turniere werden in Europa und Nordamerika unter der ESL-Marke Dreamhack ausgetragen. Mit der Dreamhack Anaheim Mitte Februar gibt es in den USA bereits auch ein Offline-Event für die Wettkampfserie.

Die Multiplayer-Beta von Halo Infinite ist ohne große Vorankündigung bereits am Montag online gegangen. Der Einzelspielermodus mit einer Kampagne um den Hauptcharakter Master Chief soll am 8. Dezember erscheinen.

Mitteilung

© dpa-infocom, dpa:211116-99-25885/3

(dpa)