1. Sport
  2. Mehr Sport

Super Bowl 2017: New England nach Sensations-Comeback NFL-Champion

Super Bowl 2017 : New England nach Sensations-Comeback NFL-Champion

Die New England Patriots haben nach einem 34:28 nach Verlängerung gegen die Atlanta Falcons den Super Bowl gewonnen. Quarterback Tom Brady sicherte sich seinen fünften Titel.

Die New England Patriots haben nach einem irren Comeback den Super Bowl gewonnen. Das Team aus der Nähe von Boston besiegte die Atlanta Falcons im Finale der National Football League (NFL) mit 34:28 nach Verlängerung.

Drei Viertel hatte nichts nach einem fünften Super-Bowl-Erfolg für Patriots-Quarterback Tom Brady ausgesehen. Die Atlanta Falcons um Spielmacher Matt Ryan dominierten mit ihrer explosiven Offensive das Spiel nach Belieben und führten vor dem Schlussabschnitt mit 28:9.

Doch die Patriots gaben nicht auf und glichen die Partie mit 19 unbeantworteten Punkten aus - 28:28. In der Verlängerung gewann New England den Münzwurf und erhielt den Ball. Brady und Co. marschierten über das Feld, und James White markierte mit seinem Touchdown-Lauf den K.o. für Atlanta.

51. Super Bowl

Es war das erste Mal in der Liga-Geschichte, dass ein Super Bowl in der Verlängerung entschieden wurde. Und auch nie zuvor hatte ein Team bislang einen so großen Rückstand aufgeholt; die Patriots lagen zwischenzeitlich mit 3:28 im Hintertreffen.

Kurz nach der Partie wurde Brady zum wertvollsten Spieler (MVP) des Spiels gewählt. "Das war ein harter Kampf, Atlanta hat ein tolles Team. Wir haben nur ein paar Spielzüge mehr gemacht, das war der Unterschied. Jetzt will ich meine Familie sehen."

Halbzeitshow vom Super Bowl

Der Quarterback zog mit seinem fünften Super-Bowl Sieg an seinem Idol aus Kindheitstagen, Joe Montana, und Terry Bradshaw, die beide vier Mal den Titel gewinnen konnten.