Niemann-Stirnemann übernimmt Erfurter Trainingsgruppe

Erfurt · Rekordweltmeisterin Gunda Niemann-Stirnemann übernimmt ab sofort die Erfurter Eisschnelllauf-Trainingsgruppe um die Olympia-Starter Stephanie und Patrick Beckert sowie Judith Hesse.

 Gunda Niemann-Stirnemann übernimmt die Erfurter Eisschnelllauf-Trainingsgruppe. Foto: Soeren Stache

Gunda Niemann-Stirnemann übernimmt die Erfurter Eisschnelllauf-Trainingsgruppe. Foto: Soeren Stache

Foto: DPA

Die dreimalige Olympiasiegerin tritt damit die Nachfolge von Bundestrainer Stephan Gneupel an, der in den Ruhestand verabschiedet wird. Das bestätigte der Leistungssportkoordinator des Thüringer Eis- und Rollsportverbandes, Marian Thoms, dem MDR. Bei der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) soll bis Ende April auch eine Entscheidung darüber getroffen werden, ob Niemann-Stirnemann zudem als Bundestrainerin arbeiten soll.

Nach ihrem schlechten Abschneiden bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi hatte Stephanie Beckert auf die Unterstützung von Niemann-Stirnemann gehofft. "Ich würde mich sehr freuen, wenn ich künftig bei Gunda trainieren könnte", sagte sie. Für die 25-Jährige Beckert war die Klärung der Trainerfrage eines der wichtigsten Anliegen. Die 19-malige Weltmeisterin Niemann-Stirnemann hatte bislang die 16-jährigen Eisschnellläufer beim ESC Erfurt betreut.

Links##ULIST##

MDR-Artikel

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort