1. Sport
  2. Mehr Sport

Neuverpflichtung: Rok Ticar kehrt zu den Kölner Haien zurück

Neuverpflichtung : Rok Ticar kehrt zu den Kölner Haien zurück

Die Kölner Haie haben Rok Ticar verpflichtet. Der Center spielte bereit von 2012 bis 2014 für den KEC.

Die Kölner Haie haben auf der Center-Position personell nachgelegt. Rok Ticar (29), der bereits von 2012 bis 2014 für den KEC in der Deutschen Eishockey Liga auf Torejagd gegangen ist, unterzeichnete einen bis zum Ende der laufenden Saison datierten Vertrag.

Der slowenische Nationalspieler steigt am Neujahrstag in das Mannschaftstraining der Haie ein. Liegt seine Spielberechtigung rechtzeitig vor, soll Ticar bereits am Mittwoch (19.30 Uhr, Lanxess Arena) gegen den ERC Ingolstadt sein Comeback im KEC-Trikot geben.

„Rok Ticar gibt uns weitere Tiefe auf der Center-Position. Dazu kennt er sich in Köln aus und wollte unbedingt zurückkehren. Jetzt hat sich diese Möglichkeit ergeben und wir haben zugeschlagen“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon, der sich durch die Verpflichtung Ticars mehr Durchschlagskraft in der zuletzt lahmenden Kölner Offensive erhofft.

Ticar war 2014 aus Köln in die russische KHL gewechselt, wo er für den HC Slovan Bratislava, Avtomobilist Yekatarinburg, Torpedo Nizhny Novgorod, Sibir Novosibirsk und zuletzt für Kunlun Red Star die Schlittschuhe schnürte. Bei dem pekischen Verein bat Ticar Anfang November wegen geringer Einsatzzeiten um Auflösung seines Vertrags.

In insgesamt 225 KHL-Spielen sammelte der Linksschütze 100 Scorerpunkte (44 Tore, 56 Vorlagen). In der DEL stehen bislang 171 Partien mit 84 Scorerpunkten (27 Tore, 57 Vorlagen) für die Krefeld Pinguine und den KEC in Ticars Vita.