1. Sport
  2. Mehr Sport

Super Bowl LVI in Los Angeles: Noch keine Stimmung - Warten auf Bengals

Vor dem Super Bowl LVI : In Los Angeles kommt die Stimmung erst mit den Bengals in die Stadt

Viele Plakate und sogar die Busse werben in Los Angeles für den Super Bowl LVI. Die heimischen Rams haben in LA jedoch nur wenige Anhänger. Richtige Super-Bowl-Stimmung kommt wohl erst auf, wenn am Wochenende die Fans der Cincinnati Bengals anreisen.

Das Super-Bowl-Fieber ist wenige Tage vor dem NFL-Finale noch nicht ausgebrochen in Los Angeles, wo das Großevent zum achten Mal ausgetragen wird. Auch wenn an zahlreichen Laternenmasten schon Werbebanner hängen, an einigen Gebäuden große Plakate auf das Großereignis am 13. Februar in der Stadt hinweisen und die städtischen Busse abwechselnd mit ihren Fahrzielen ein „Go Rams“ zur Motivation des lokalen Finalteilnehmers einblenden – es fehlen noch sichtbar die zahlreichen Football-Fans, die für die besondere Atmosphäre sorgen. Das hat eng mit den Los Angeles Rams zu tun, die es als zweites Team nach den Tampa Bay Buccaneers im vergangenen Jahr geschafft haben, das NFL-Finale im eigenen Stadion zu bestreiten.

Das führt aber dazu, dass Fans von nur einer Mannschaft in die Super-Bowl-Stadt reisen und dort geballt und sichtbar auftreten und für Stimmung sorgen. Rams-Anhänger können am Sonntag gemütlich von zu Hause aus zum Stadion anreisen und müssen keine Hotelpreise von im Schnitt knapp 450 Dollar pro Nacht zahlen. Hinzu kommt jedoch auch, dass die Gastgeber in Los Angeles noch eine relativ überschaubare Fangemeinde haben. Denn die Rams sind nach einem zwischenzeitlichen Umzug nach St. Louis im Jahr 1995 erst seit 2016 wieder in LA beheimatet. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind demnach ohne eigenes Football-Team in der Stadt aufgewachsen. Und so richtig konnten sich auch viele der älteren Angelinos bislang weder mit den Rams anfreunden noch mit den ein Jahr später aus San Diego in die kalifornische Metropole gezogenen Chargers.

Sicher ist aber, dass sich die Atmosphäre zum Wochenende nochmal deutlich verbessern wird, wenn die Fans der Cincinnati Bengals in Los Angeles einfallen. Denn nach einer mehr als 30-jährigen Finalabstinenz, sind die Anhänger des Teams aus Ohio heiß auf den Super Bowl. Und sollten sie sogar den Titel gewinnen, dürfte Los Angeles in Schwarz und Orange gehüllt werden. Zumindest für eine Nacht.