1. Sport
  2. Regio-Sport

Rollstuhlbasketball: ASV verliert im Pokal gegen Lahn-Dill 2

Rollstuhlbasketball : ASV verliert im Pokal gegen Lahn-Dill 2

Enttäuschte Gesichter bestimmten nach dem Schlusspfiff die Szenerie bei den Rollstuhl-Basketballern des ASV Bonn. Die als Favoriten angereisten Bonner wurden ihrer Rolle nie gerecht.

Enttäuschte Gesichter bestimmten nach dem Schlusspfiff die Szenerie bei den Rollstuhl-Basketballern des ASV Bonn. Gerade hatten die Schiedsrichter das DRS-Pokalviertelfinale beendet und hatte der Zweitligist RSV Lahn-Dill 2 den Bundesligisten ASV Bonn mit 54:44 (25:29) besiegt. Gerade einmal 15 Punkte gelangen den Bonnern nach dem Seitenwechsel. Und dabei waren die Bonner als Favorit angereist, wurden dieser Rolle aber nie gerecht.

Der Gastgeber spielte befreit und sorglos auf und führte nach dem ersten Viertel mit 19:15. Im zweiten Spielabschnitt gelang es dem ASV dann, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen und den Vier-Punkte-Rückstand in eine Vier-Punkte-Pausenführung zu drehen (29:25). Aber die Punkte von Sören Müller in der 29. Minute zum 39:38 sollten die letzte Führung für die Gäste in dieser Partie bedeuten. Zwei erfolgreiche Distanzwürfe von U-22-Nationalspieler Nico Dreimüller brachten dem RSV Lahn-Dill die 41:36-Führung zum Ende des dritten Viertels und versetzten seine Mitspieler in einen wahren Spielrausch. Auf der anderen Seite häuften sich beim ASV die Fehlversuche und Ballverluste.

„Wir sind heute unerklärlicherweise wieder in alte Verhaltensmuster zurückgefallen, die wir in den vergangenen Wochen beim Training bereits ausgemerzt hatten. Zudem konnten wir dem Druck, als Favorit in die Partie zu fahren, leider nicht standhalten“, sagte ASV-Trainer Jörg Hilger.⋌

ASV Bonn: Inge Huitzing (2), Falk Osterhammel (2), Hannfrieder Briel (8), Joel Schaake (1), Marc Hermanns, Marcel Gerber (2), Miriam Palm, Oliver Hoffmann (14), Sören Müller (13), Sven Fischer (2).