Polizei sucht Verdächtigen Autofahrer verletzt Ordner beim Bonn-Marathon leicht

Bonn · Der Fahrer eines Audi hat am Sonntag in Bonn-Beuel mit seinem Wagen einen Helfer auf der Strecke touchiert. Die Polizei sucht nun nach dem Verdächtigen.

 Die Bonner Polizei sucht einen Mann, der am Sonntag auf die Marathonstrecke gefahren ist.

Die Bonner Polizei sucht einen Mann, der am Sonntag auf die Marathonstrecke gefahren ist.

Foto: dpa/Marijan Murat

Ein Autofahrer soll während des Bonn-Marathons am Sonntag einen Ordner mit seinem Wagen touchiert haben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde der Mann dabei leicht verletzt. Gegen 14 Uhr soll der Audi-Fahrer die Absperrungen an der Johannesstraße in Beuel umfahren haben.

Er nutzte den Gehweg und bog auf die Rudolf-Hahn-Straße ab. Da zu diesem Zeitpunkt noch Läufer auf der Strecke waren, wollte der Ordner den Mann an der Einmündung zur Johannesstraße anhalten. Der Verdächtige fuhr laut Polizeiangaben auf den Ordner zu, touchierte dessen linken Arm, verletzte ihn dabei leicht und setzte die Fahrt über die Straße Auf der Schleide in Richtung Konrad-Adenauer-Platz fort.

Die Polizei konnte den Autofahrer bisher nicht ermitteln und bittet unter  0228/150 um Zeugenhinweise. Der Wagen wurde als dunkler Audi mit dem Kennzeichenfragment WI-ES oder WI-EG beschrieben.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Gladbach-Fan im Geißbock-Trikot
GA-Serie „Spurensuche“: Ex-Fußballprofi Patrick Weiser Gladbach-Fan im Geißbock-Trikot