1. Sport
  2. Regio-Sport

Basketball Regionalliga: Baskets II gewinnt Derby gegen Sechtem 72:70

Basketball Regionalliga : Baskets II gewinnt Derby gegen Sechtem 72:70

Mit einem fulminanten Endspurt haben die Telekom Baskets Bonn II das prestigeträchtige Lokalderby gegen die Sechtem Toros gewonnen.

Am Samstagnachmittag siegte die Mannschaft von Trainer Thomas Adelt am 18. Spieltag der 1. Basketball-Regionalliga West im Ausbildungszentrum der Baskets mit 72:70 (14:21, 20:27, 9:12, 29:10). Für die Sechtemer Mannschaft von Trainer Robert Posa war die Niederlage mehr als bitter, weil Sechtem drei Viertel lang den Ton angegeben hatte.

Zu Beginn waren die Toros hellwach und führten nach einem erfolgreichen Dreier von Lotola Otshumbe nach sechs Minuten mit 15:5. Auch im zweiten Viertel dominierten die Gäste. Das lag auch an Sechtems neuem Spieler Matevsz Magusar, den die Vereinsverantwortlichen kurzerhand nach dem Wechsel von Dyon Doehki zu den Baskets Koblenz in die Regionalliga Süd-West verpflichtet hatten. Der slowenische Point Guard war zuletzt in der zweiten slowenischen Liga aktiv und spielte bei seinem Debüt für Sechtem stark auf. Der 26-jährige Neuzugang war mit 15 Punkten Topscorer seines Teams. Nach drei gespielten Vierteln sah es so aus, als ob die Stiere aus dem Vorgebirge einen klaren Auswärtssieg verbuchen könnten. Sie führten mit 60:43.

Doch die Bonner bissen auf die Zähne. Toros-Kapitän Max Brauer hatte bis zu diesem Zeitpunkt die Wirkungskreise von Bonns Spieler Joel Zeymer überzeugend eingeengt. Doch Zeymer drehte im letzten Viertel auf und startete zusammen mit seinen Teamkameraden eine furiose Aufholjagd. Als Patrick Reusch das Leder auf Basketsakteur Jonathan Apasu passte und der Flügelspieler per Dreier traf, führte Bonn erstmals mit 66:64 (37.). 36 Sekunden vor dem Ende lag Bonn nach einem Freiwurf von Gerald Beverly mit 69:68 in Front. Anschließend verwertete der Bonner Patrick Reusch zwei Freiwürfe - 71:68. Im Gegenzug vergab der neue Sechtemer Matevsz Magusar einen Dreipunktwurf. Bonn erhöhte anschließend per Freiwurf von Thomas Michel entscheidend auf 72:68.

Die Toros verharren nach der Niederlage auf dem neunten Tabellenplatz. Die Telekom Baskets Bonn II bleiben mit zwölf Siegen und sechs Niederlagen Vierter. Am kommenden Wochenende haben die Sechtemer zwei Heimspiele vor der Brust. Am Samstag (18.15 Uhr) ist der TV Ibbenbüren in der Meisterschaft zu Gast. Am Sonntagabend steht in Bornheim noch das Viertelfinale im Pokal des Westdeutschen Basketballverbandes gegen die WWU Baskets Münster an. Münster ist derzeit Tabellenzweiter der Regionalliga West. Die Baskets treten am Samstagabend in der Regionalliga beim Tabellenletzten BSV Wulfen an. joi

Baskets Bonn II: Bogdan, Reusch (10 Punkte/1 Dreier), Zeymer (9/1), Michel (10/1), Blass (10/1), Nico Mertz (4/1), Apasu (7/1), Gruber, Luca Mertz (1), Angerer (3), Beverly (18).

Sechtem: Otshumbe (10/1), Brauer (8), Bowdurez, Magusar (15/4), Isermann (12/2), Bartel (6), Scholtes (8), Sagemüller, Mitchell (11/2).