1. Sport
  2. Regio-Sport

Volleyball: Bonn beendet Hinrunde mit einer Niederlage

Volleyball : Bonn beendet Hinrunde mit einer Niederlage

Im letzten Hinrundenspiel der 3. Liga verloren die Volleyballer der SSF Fortuna Bonn gegen den Tabellendritten Moerser SC knapp mit 2:3 (25:19, 18:25, 25:19, 18:25, 9:15).

Trainer Elmar Wächter war trotz der Niederlage mit dem Auftreten seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Wir haben unser bestes Spiel der Saison gemacht. Insgesamt haben beide Teams auf sehr gutem Niveau agiert.“

Die Bonner starteten in der ungewohnten Tannenbusch-Halle gegen die leicht favorisierten Gäste stark in die Partie und dominierten den ersten Durchgang. „Im zweiten Satz hat Moers dann zugelegt“, berichtete Wächter. „Leider musste Zuspieler Marek Bender wegen Rückenproblemen ausgewechselt werden.“ Weil Konzentration, Entschlossenheit und Aufschlagdruck nachließen, ging der Durchgang an Moers.

Das Blatt wendete sich schnell. „Dann haben wir wieder den Kampf aufgenommen“, so Wächter. Obwohl Moers mit 11:8 vorne lag, gewannen die Fortunen den dritten Satz überlegen zu 19. Im vierten Durchgang konnten die Bonner einen Rückstand, den die Moerser durch eine Sprungaufgabenserie in der Mitte des Satzes herstellten, nicht mehr aufholen. Schließlich musste der Tie-Break für die Entscheidung sorgen. Dieser war hart umkämpft – mit dem besseren Ende für den Sportclub. „Die Moerser konnten zum Ende viele Ballwechsel mit genialen Abwehraktionen und etwas mehr Glück für sich entscheiden“, so Wächter. Am Ende mussten sich die Gastgeber nach einer Stunde und vierzig Minuten Spielzeit mit einem Punkt zufrieden geben.

„Leider haben wir dadurch den Anschluss an die Spitzengruppe etwas verloren“, resümierte Wächter. Insgesamt blickt der Fortuna-Coach optimistisch auf den weiteren Saisonverlauf: „Alle sind sich einig, dass wir mit der Leistung in der Rückrunde weiter oben mitmischen werden.“

SSF Fortuna Bonn: Wegner, Voß, Bender, Vieten, Schneider, Burda, Hürter, Dziri, Bräuer, Becker, Enzensperger, Witt