Bonner Florett-Juniorinnen holten Meisterschaftstitel

Felicitas Peetz gewinnt Einzel, OFC die Teamwertung

Bonn. (nik) Mit einer imponierenden Bilanz hat das Bonner Fechterzentrum bei den Deutschen Meisterschaften der Florett-Juniorinnen in eigener Halle auf sich aufmerksam gemacht.

Felicitas Peetz aus dem Bonner Fechtinternat, die für VT Zweibrücken auf die Bahn geht, sicherte sich den Meistertitel in einem ausschließlich von Taktik geprägten Kampf mit 3:2 gegen Stephanie Romanus vom FC Leipzig. Platz drei belegte Roxanne Merkl vom OFC Bonn; die Kadetten-Weltmeisterin von 2005 unterlag im Halbfinale ihrer Trainingskameradin Peetz glatt mit 5:15, nachdem sie schnell deutlich in Rückstand geraten war.

Ebenfalls noch das Finale der besten acht erreichte OFC-Fechterin Stefanie Keichel. Sie belegte Rang fünf, nachdem sie im Viertelfinale mit 5:12 an Peetz gescheitert war. Vanessa Hübner, im letzten Jahr Dritte bei der deutschen Meisterschaft, kam auf Platz neun.

In der Mannschaftswertung kam es am Sonntag zum mit Spannung erwarteten Finale gegen den FC Tauberbischofsheim. Und Roxanne Merkl, Vanessa Hübner, Stefanie Keichel und Susanne Püllen verteidigten relativ sicher ihren bereits im Vorjahr gewonnenen Titel. Sie schlugen Tauberbischofsheim mit 45:41 Treffern. Im Halbfinale hatten sie Leipzig klar mit 45:31 bezwungen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Nur die Skier bleiben in Prag
GA-Serie „Spurensuche“: Antonín „Tonda“ Mozr Nur die Skier bleiben in Prag
Zum Thema
Vom Fußballplatz auf die Leinwand
AlHilals B-Juniorinnen auf der Berlinale Vom Fußballplatz auf die Leinwand
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort