Profiboxerin aus Rheinbach Sarah Liegmann kämpft um den WM-Titel

Bonn · Boxerin Sarah Liegmann aus Rheinbach ist Junioren-Weltmeisterin. Gegen eine deutlich erfahrenere Südamerikanerin geht es am Samstag für die Rheinbacherin um einen WM-Gürtel ohne Altersbeschränkung.

Sarah Liegmann bei ihrem letzten Kampf: Gegen Thanchanok Phanan aus Thailand gewinnt sie im Oktober 2023 den Junioren-WM-Titel des WBC.

Sarah Liegmann bei ihrem letzten Kampf: Gegen Thanchanok Phanan aus Thailand gewinnt sie im Oktober 2023 den Junioren-WM-Titel des WBC.

Foto: Jörn Wolter / wolterfoto.de

„The Princess“ aus Rheinbach trifft auf die „K.o.-Princesa“ aus Südamerika. So ähnlich die Kampfnamen von Sarah Liegmann und Ana Lozano auch sind, so unterschiedlich sind die beiden Boxerinnen, die sich am Samstag in Frankfurt im Ring gegenüberstehen. In der einen Ecke: die Junioren-Weltmeisterin aus dem Rhein-Sieg-Kreis, 22 Jahre alt, makellose Bilanz von 9:0 Siegen. Auf der anderen Seite: die 38 Jahre alte gebürtige Venezolanerin, die ihr Debüt als Profiboxerin gab, als Liegmann noch zur Grundschule ging, und auf 37 Fights zurückblickt. Das Ziel der beiden Prinzessinnen ist dasselbe: der Weltmeistertitel der World Boxing Federation (WBF) im Federgewicht.