1. Sport
  2. Regio-Sport

Damen der SSF Fortuna Bonn steigen in 2. Liga auf

Volleyball : Damen der SSF Fortuna Bonn steigen in 2. Liga auf

Die Volleyballerinnen der SSF Fortuna Bonn spielen in der nächsten Saison zweitklassig. Nach dem Abbruch der Drittliga-Spielzeit hatte der Club die Lizenz für die 2. Liga beantragt.

In der Bonner Hardtberghalle wird ab der kommenden Saison Zweitliga-Volleyball im Doppelpack geboten. Denn neben den Herren des TuS Mondorf haben auch die Damen der SSF Fortuna Bonn die Lizenz für die 2. Bundesliga erhalten. Insgesamt werden in den vier Staffeln der Bundesligen 55 Mannschaften den Spielbetrieb aufnehmen. Das sind drei Teams mehr als zuletzt.

Nachdem die vergangene Saison infolge der Corona-Epidemie abgebrochen werden musste, wird es keinen Absteiger aus der 2. Bundesliga geben. Zusätzlich erhielten Drittligisten die Möglichkeit, Lizenzanträge für die 2. Liga zu stellen. Diese Möglichkeit nutzten auch die Damen der SSF Fortuna. In der 2. Bundesliga Nord treffen die Bonnerinnen auf insgesamt 13 Teams. Neben den Partien gegen ehemalige Bundesligisten wie den VfL Oythe, SCU Emlichheim und TSV Bayer Leverkusen dürfen sich Volleyballfreunde auch auf das Rheinderby gegen den DSHS SnowTrex Köln freuen.

Allerdings werden die Bonnerinnen auch lange Auswärtsfahrten auf sich nehmen müssen. Mit dem BBSC Berlin und der Auswahlmannschaft des VCO Berlin warten gleich zwei Hauptstadtclubs. Die weiteste Anreise führt die Fortunen an die Ostsee zu den Stralsunder Wildcats. Die neue Saison soll im September beginnen.