1. Sport
  2. Regio-Sport

Erste Heimspiele für Bonn Capitals gegen Solingen

Erste Heimspiele für Bonn Capitals gegen Solingen

Mirko Heid plagen arge Personalsorgen. Vor den ersten beiden Spielen vor heimischer Kulisse im Stadion Rheinaue am Sonntag um 12 und 15 Uhr gegen die Solingen Alligators muss der Cheftrainer des Baseball-Bundesligisten Bonn Capitals gleich auf drei ausländische Spieler verzichten.

Bonn. Mirko Heid plagen arge Personalsorgen. Vor den ersten beiden Spielen vor heimischer Kulisse im Stadion Rheinaue am Sonntag um 12 und 15 Uhr gegen die Solingen Alligators, im Baseball-Jargon auch Opening Day genannt, muss der Cheftrainer des Baseball-Bundesligisten Bonn Capitals gleich auf drei ausländische Spieler verzichten.

Es ist ein Verzicht, der gravierende Folgen für die gesamte Saison haben könnte. Denn Timor Kombarov und Nick Shay werden den Caps entgegen der Zusagen in dieser Spielzeit gar nicht zur Verfügung stehen. Kombarov sagte aufgrund einer Armverletzung ab.

Shay bleibt wegen eines Gerichtstermins auf Anraten seines Anwalts in den USA, und auch Jon Marschall, dessen Ersatz Kombarov sein sollte, kann nach einem Ellenbogenbruch erst in einigen Wochen wieder eingesetzt werden.

"Ich telefoniere mir die Finger wund, um kurzfristig Ersatz zu bekommen", erzählt Heid. "Ob und vor allem wann das klappt, ist allerdings ungewiss." Trotz der akuten Probleme will der Caps-Trainer vom kürzlich verkündeten Saisonziel, das Erreichen der Play-offs, nicht abrücken. "Die Mannschaft ist stark genug, auch ohne diese Spieler", ist Heid überzeugt.

"Für uns ist das eine große Herausforderung. Ich freue mich auf die Spiele gegen Solingen." Nach dem First Pitch, den am Sonntag Baseballfreund Frank Asbeck, der Vorstandsvorsitzende der Solar World AG Bonn, ausführen wird, haben Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren die Gelegenheit, selbst einmal den Schläger zu schwingen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldungen sind an die Caps-Geschäftsstelle unter www.capitals.de zu richten. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Softdrink und Hotdog sind darin eingeschlossen. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung wegen des am Sonntag parallel stattfindenden Deutsche Post Marathon finden Baseballfreunde ebenfalls auf der Homepage der Bonn Capitals unter der Rubrik Anfahrt.