Landesreitturnier in Kamp-Lintfort Goldener Steigbügel für Melissa Vliegen

bonn · Die Reiterin vom RJC Rodderberg siegt in der Vielseitigkeitsklasse L mit ihrem Pferd Grafenwerth und erhält hernach die goldene Auszeichnung. Die Zwillingsschwester Sandra Vliegen wird bei Sturz schwer verletzt.

Zahlreiche Reiter des Kreispferdesportverbandes (KPSV) Bonn/Rhein-Sieg haben am Landesturnier in Kamp-Lintfort teilgenommen. Galt es doch, die Landestandarten in den Vielseitigkeitsklassen A und L zu verteidigen. Und es begann vielversprechend. Die Mannschaft I mit Elke Börsch (Haus Dorp), Ben Leuwer, Melissa und Sandra Vliegen (alle Rodderberg) übernahmen bereits nach den beiden Teilprüfungen Dressur und Springen mit einem beträchtlichen Vorsprung die Führung.

Die Mannschaft II mit den Junioren Annika-Aruba Baumgart (Tannenhof), Annina Lutter, Anais Neumann (beide Bad Honnef) und Raquel Reuter (Rodderberg) zusammensetzte, lag nach zwei Prüfungen auf dem vierten.

In der Einzelwertung übernahmen die Zwillinge Melissa und Sandra mit den Plätzen eins und zwei die Führung, Ben Leuwer belegte den sechsten Platz.

Landesreitturnier 2013 in Kamp-Lintfort
17 Bilder

Landesreitturnier 2013 in Kamp-Lintfort

17 Bilder

Der Geländeritt musste also die Entscheidung bringen. Ben Leuwer und Melissa Vliegen absolvierten das Gelände ohne Hindernisfehler, lediglich mit einigen Strafpunkten für Zeitüberschreitung, womit Melissa jedoch ihre Führung in der Einzelwertung behielt und so schon früh als Siegerin der Prüfung feststand.

Elke Börsch gab nach einer Verweigerung ihres Pferdes auf, so dass nun alles an Sandra Vliegen lag, die Mannschaftsführung zu behalten. Doch das Glück war dem Team nicht hold; Sandra stürzte im Gelände und konnte den Ritt nicht fortsetzen. Ihr erfahrenes Pferd Piccola blieb an einem Hindernis mit den Vorderhufen hänge, überschlug sich und blieb auf der Reiterin liegen. Die hatte aber dann doch noch ein bischen Glück im Unglück. Zumal der Sturz auch weitaus schlimmere Folgen hätte haben können, wie Vater Robert berichtetet.

Sandra Vliegen erlitt bei dem schweren Sturz einen Schlüsselbeinbruch, zwei Rippen gingen zu Bruch und ihre Lunge wurde gequetscht. Die Reiterin wurde ins Krankenhaus in Kamp-Lintfort eingeliefert und wird dort vermutlich auch alsbald operiert. Auf diesem Wege gute Besserung!

Durch den Ausfall der beiden Reiterinnen fiel die KPSV-Mannschaft auf Platz fünf zurück. Besser erging es dem Junioren-Team. Es blieb auf Platz vier. Ben Leuwer wurde von 40 Startern letztlich Fünfter, Raquel Reuter in ihrer ersten L-Vielseitigkeitsprüfung Zwölfte, Annika-Aruba Baumgart kam auf Platz 22, Annina Lutter auf den 26. Rang.

Im Wettkampf um die Landesjugendstandarte gingen die Junioren Annina Lutter, Anais Neumann, Raquel Reuter und Peer Steen (Annaberger Hof) an den Start. Auch hier gelang die Verteidigung der Landesjugendstandarte nicht, dennoch war das Team mit einem dritten Platz in der Mannschaft überaus zufrieden.

In der Einzelwertung wurde Anais Neumann Sechste und somit Beste aus dem KPSV Bonn/Rhein-Sieg.

Die jüngsten Reiter aus dem Kreisverband waren mit einer Mannschaft im Wettbewerb um die Landesponystandarte am Start. Sina Grischke, Lina-Carlotta Holtmann, Sarah Neßhöfer und Christoffer Steen behielten ihren dritten Platz nach Dressur, Springen und dem Geschicklichkeitsparcours.

Beim großen Aufmarsch am Ende des Landesturniers erhielt Melissa Vliegen als Einzelsiegerin in der Vielseitigkeitsprüfung der Klassse L vom Präsidenten des Pferdesportverbandes Rheinland, Friedrich Witte, den Goldenen Steigbügel angesteckt. 13 Jahre dauerte es somit, dass nach 2000 für Alexandra Harting (früher Flötgen) wieder eine Reiterin aus dem Kreisverband eine dieser goldene Auszeichnungen errang.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort