1. Sport
  2. Regio-Sport

7000 gemeldete Läufer bislang: Liz Baffoe läuft beim Deutsche Post Marathon für Bonn

7000 gemeldete Läufer bislang : Liz Baffoe läuft beim Deutsche Post Marathon für Bonn

Der 18. Deutsche Post Marathon am 15. April 2018 bringt viele Menschen in Bewegung – und bewegt mit Spenden einiges. In den letzten fünf Jahren wurden mit maßgeblicher Unterstützung des Titelsponsors 150.000 Euro für die Bonner Sportvereine eingesammelt.

Der Marathon in Bonn bewegt. Schon jetzt. Zunächst mal die Menschen, die sich über die Wintermonate diszipliniert auf die populäre Halbdistanz oder sogar auf die klassischen 42,195 Kilometer vorbereiten. Viele hundert Schüler der Region, die am Staffelwettbewerb teilnehmen. Und spätestens am 15. April emotional auch all jene, die den Streckenrand säumen, um Vater, Mutter, Kinder, Nachbarn oder Arbeitskollegen anzufeuern und sich vielleicht zu sagen: Nächstes Mal laufe ich mit.

Zum 18. Mal findet am dritten April-Sonntag der Deutsche Post Marathon statt, Bonns größte Sportveranstaltung. Die Faszination ist ungebrochen – das belegen 7000 gemeldete Läufer bis zum Mittwoch. „Das sind zehn Prozent mehr als zum gleichen Vorjahreszeitpunkt. Aber ob wir am Ende auf 13.400 oder 13.600 Meldungen kommen, ist nicht entscheidend. Wichtig ist: Jeder soll seine Freude haben“, sagte Projektleiter Philipp Weber im historischen Rathaus. Bonn gilt als Genussmarathon, es werden keine Topläufer eingeladen. „Es tut der Veranstaltung keinerlei Abbruch, sollte vielleicht mal ein Läufer aus Siegburg oder Bonn gewinnen“, äußerte Marathon-Sprecher Kai Meesters.

Das Pressegespräch, zu dem Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan und Axel Breme, Vizepräsident Markenmanagement vom Titelsponsor Deutsche Post, eingeladen hatten, gilt traditionell als Startschuss für die heiße Phase der Vorbereitung – für Läufer und Organisatoren. Und dient selbstverständlich dazu, die Werbetrommel zu rühren. Liz Baffoe war da, in Bonn geborene Schauspielerin, bekannt durch die „Lindenstraße“ und aktuell in Drehs für den Kinderkanal – als Aushängeschild. Nicht ihr Glamour qualifiziert sie dafür, sondern ihre Laufleidenschaft.

„Die Atmosphäre war großartig“, erzählte die 48-Jährige über das vergangene Jahr, als sie erstmals in einer Staffel am Koblenzer Tor an den Start gegangen war. Die Erinnerung lässt sie genüsslich lächeln. Und sagen: „Es war ein Volksfest, ein sportliches Sightseeing in meiner Geburtsstadt, das ich sehr genossen habe.“ Und sie animiert hat, erneut teilzunehmen – diesmal in einer Prominentenstaffel mit Sridharan, Bonns laufendem OB. „Gemeinsam sammeln wir Spenden für die Bonner Vereine“, kündigte Sridharan an.

Die Unterstützung des Sports vor Ort hat Tradition. Diesmal spendet Titelsponsor Deutsche Post für jede bis zum 17. März angemeldete Staffel 140 Euro. Auf diese Weise, plus Teilnehmer-Spenden, wurden in den letzten fünf Jahren insgesamt 150.000 Euro für die Bonner Sportvereine erwirtschaftet.

Da die Götter vor den Preis bekanntlich den Schweiß gesetzt haben, muss Liz Baffoe sich wie jeder andere Läufer hier und da plagen. Den inneren Schweinehund überwinden und einige Kilometer zur Vorbereitung laufen. Aber nicht nur das. Ihr Trainer Ben Schneider, der sie im Herbst in Köln über die Halbmarathondistanz begleitete, legt Wert darauf, „dass der Körper insgesamt gut trainiert wird“: „Auch Athletiktraining ist wichtig. man braucht nicht so große Umfänge zu laufen wie manche meinen.“ Sein Rat gilt allen Läufern. Allgemeiner Muskelaufbau hilft, Verletzungen zu vermeiden.

Infos/Anmeldung:www.deutschepost-marathonbonn.deMeldekosten: Marathon: 65 Euro (bis 28. Februar), danach 70 Euro; Halbmarathon: 49 Euro / 55 Euro; Staffel: 140 Euro (bis 2. April, danach keine Meldungen mehr möglich)