Meister-Trophäe kommt aus Unkel

Gewinner erhält 2 000 Euro teure Acrylglas-Tafel

Bonn. (gme) Berlin steht viermal drauf, zweimal Bamberg und je einmal Frankfurt und Köln. Der nächste Name auf der Meistertrophäe könnte der der Telekom Baskets Bonn sein. Die 2 000 Euro teure rechteckige Acrylglas-Tafel mit einer Kombination aus gebürstetem Edelstahl und Aluminium sowie einem gebogenen Ring aus Kupfer wurde 2001 in Unkel bei der Picos Grafik GmbH gefertigt.

Sie wird am Dienstagabend in den Katakomben des Telekom Domes aufbewahrt und bei Bedarf in die Halle geholt. Nämlich dann, wenn die Baskets das Spiel gewinnen und damit deutscher Meister werden sollten. Die Trophähe würde dann zum dritten Mal in Bonn überreicht. 1997 und 2008 ging sie an Alba Berlin.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Nur die Skier bleiben in Prag
GA-Serie „Spurensuche“: Antonín „Tonda“ Mozr Nur die Skier bleiben in Prag
Zum Thema
Vom Fußballplatz auf die Leinwand
AlHilals B-Juniorinnen auf der Berlinale Vom Fußballplatz auf die Leinwand
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort