1. Sport
  2. Regio-Sport

Merl setzt sich souverän mit 8:1 gegen Laurenzberg durch

Merl setzt sich souverän mit 8:1 gegen Laurenzberg durch

Clysters mit vier Treffern - Auch Friesdorf gewinnt

Bonn. (ley) Versöhnlicher Jahresausklang für die Regionalliga-Fußballerinnen des SV Rot-Weiß Merl: In der ersten Runde des Mittelrheinpokals setzte sich das Team von Trainer Martin Keil beim Aachener Kreisligisten SCB Laurenzberg souverän mit 8:1 (3:0) durch. In der Meisterschaft haben die Rot-Weißen dank eines kuriosen Spielplans bis Anfang März Pause.

Suzanne Clysters eröffnete den Torreigen bereits in der 4. Minute. Nicoletta Lemmer (26.) und Tanja Kendel (41.) sorgten noch vor der Pause für die Vorentscheidung. In der zweiten Hälfte trugen sich für die Gäste erneut Clysters (53., 77., 82.) und Lemmer (63.) sowie Patricia Teixeira (72.) in die Schützenliste ein. Personell gibt's bei den Merlerinnen in der Winterpause Veränderungen: Vom SC 07 Bad Neuenahr II stößt Mittelfeldspielerin Nadine Kahlert zu den Rot-Weißen; dafür wird Miljana Veselinovic den Klub wohl verlassen.

RW Merl: Lippertz, Douiri, Schmitz, Becker, Lemmer, Kendel, Clysters, Streller, Benndorf (50. Teixeira), Boullier (53. Rawicki), Bitten (58. Wrobel).

Auch die Landesliga-Frauen der DJK Friesdorf haben die nächste Pokalrunde erreicht. Beim Klassenkameraden KSV Heimersdorf setzten sie sich mit 2:0 (1:0) durch. Die Blau-Weißen überzeugten durch großes Engagement und hohe Laufbereitschaft; beide Treffer markierte Selda Kurak (5., 70.).

DJK Friesdorf: Profitlich, Schulz, Bibulovic, Fischbach, Isenhardt, Radermacher, Hennig, El Karkani, Braun (75. Besseler), Grundschöttel (65. Hattendorf), Kurak. Die Partie BSV Roleber - FC St. Augustin wurde abgesagt.