Radrennen in Rheinbach mit neuem "Gesicht"

Bis jetzt liegen schon 200 Meldungen für das Hauptrennen am Samstag vor

Radrennen in Rheinbach mit neuem "Gesicht"
Foto: Ronald Friese

Rheinbach. Mehr Fahrer, mehr Zuschauer - für dieses Ziel wurde für die 26. Auflage des Rad-Rennens "Rund in Rheinbach" am Samstag beim RSC Rheinbach umgedacht.

Nachdem im vergangenen Jahr bei der Jubiläumsausgabe sogar Profis an den Start gingen, dafür aber nur ein 50er-Teilnehmerfeld zustande kam, veränderten die Verantwortlichen des RSC Rheinbach die Ausschreibung kräftig. Aus der Elite-KT/A/B/C-Klasse-Veranstaltung ist nun ein B/C-Klasse-Rennen geworden.

"Die B- und C-Klasse-Fahrer sind im vergangenen Jahr gar nicht erst an den Start gegangen. Dadurch, dass die A-Klasse und die Profis nicht dabei sind, kommen die B- und C-Klasse Fahrer, die nun einmal immer das Gros des Feldes gestellt haben, wieder zurück", sieht sich der neue RSC-Vorsitzende Josef Göttlicher von der Reaktion der Aktiven in der Entscheidung bestätigt.

200 Meldungen für das Hauptrennen liegen bis jetzt schon vor. Und damit die Aktiven vor einem möglichst großen Publikum ihre Runden durch Rheinbach drehen, ist man vom traditionellen Sonntag auf den Samstag gewechselt.

Insgesamt sind es sechs Rennen, die ab 15 Uhr im Start/Zielbereich Martinstraße auf Höhe der Einfahrt zum Prümer Wall gestartet werden. Den Auftakt machen mit starker Rheinbacher Beteiligung - unter anderem ist der bereits für die Deutschen Meisterschaften qualifizierte Sven Göttlicher mit dabei - die U 17-Jugendlichen (15 Uhr).

Es folgen die Senioren AK 2, 3 und 4 (16.10 Uhr), ein Talentsichtungs- (17.15 Uhr) und Einladungsrennen für Prominente und Sponsoren (17.30 Uhr), sowie das erstmals ins Programm genommene Hobbyrennen (17.45 Uhr), bevor der Startschuss für die Männer B/C-Klasse (18.30 Uhr) fällt.

An der Streckenführung mitten durch den historischen Kern der Rheinbacher Innenstadt hat sich nichts geändert. Wie bisher ist der 1.5 km Rundkurs mit seinem 100-Meter Kopfsteinpflasterbereich äußerst sprinterfreundlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Berechtigte Ausgrenzung
Kein Platz für Müller im DFB-Team Berechtigte Ausgrenzung
Aus dem Ressort