Julien Jeandrée gewinnt 1000 Läufer starten beim Bonner Silvesterlauf

Bonn · Mehr als 1000 Starter gehen am letzten Tag des Jahres 2022 auf die Strecke am Rhein. Sabine Burgdorf kommt als schnellste Frau ins Ziel.

Los geht’s: Mehr als 1000 Läufer starten am Rheinufer in den Silvesterlauf und schließen das Laufjahr 2022 ab.

Los geht’s: Mehr als 1000 Läufer starten am Rheinufer in den Silvesterlauf und schließen das Laufjahr 2022 ab.

Foto: Wolfgang Henry

Mehr als 1000 Teilnehmer sind mit guten (Lauf)-Vorsätzen zum Jahresausklang beim Bonner Silvesterlauf am Rhein gestartet. Gut zwei Drittel traten beim Zehn-Kilometer-Hauptlauf, der auf einem Wendepunktkurs zweimal durchlaufen werden musste, an. Am Ende eines spannenden Rennens konnte Moderator Artur Schmidt sagen: „Same Procedure as last Year.“ Denn nach 2019 und 2021 gewann Julien Jeandrée zum dritten Mal.

Um den Sieg musste der 28-Jährige Athlet vom TSV Bayer 04 Leverkusen allerdings hart kämpfen. Gerade einmal acht Sekunden betrug sein Vorsprung auf Verfolger Simon Bong vom Brühler TV. Nach 31 Minuten und 57 Sekunden blieb die Uhr für den gebürtigen Altenahrer im Ziel am Rathenauufer stehen. Dritter wurde Ahferom Teame von der LG Sieg in 32:17 Minuten.

Knapp fünf Minuten später finishte Sabine Burgdorf als erste Frau in 36:39. Der Vorsprung der Läuferin vom ASV Köln auf ihre Konkurrenz fiel etwas deutlicher aus. Zweite wurde Therese Schuhenn (SSF Bonn, 37:21), vor ihrer Vereinskollegin Lisa Kerp (38:40).

Den zuvor gestarteten Fünf-Kilometer-Lauf gewannen Nick Hogervorst (KTT 01 Köln, 16:40) und Marike Schneehagen (SSF Bonn, 19:02). „Wir freuen uns über die tolle Resonanz und einen reibungslosen Ablauf“, sagte Organisator Max Eggen vom Bonner Laufladen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
„Ich pfeife, bis ich 95 bin“
Schiedsrichter Manfred Ringelmann „Ich pfeife, bis ich 95 bin“