1. Sport
  2. Regio-Sport

Auszeichnung für Paralympicssiegerin: SSF Bonn ernennen Annika Zeyen zum Ehrenmitglied

Auszeichnung für Paralympicssiegerin : SSF Bonn ernennen Annika Zeyen zum Ehrenmitglied

Eine besondere Auszeichnung für Annika Zeyen: Die Paralympicssiegerin aus Hennef wurde zum Ehrenmitglied der SSF Bonn ernannt.

Zwei paralympische Gold- und drei Silbermedaillen schmücken bereits die Vitrine von Annika Zeyen. Nun ist die erfolgreiche Handbikerin um eine weitere Ehrung reicher. Auf einer internen Gala wurde die 36-Jährige, die in diesem Jahr Paralympicssiegerin und Weltmeisterin wurde, zum Ehrenmitglied der Schwimm- und Sportfreunde (SSF) Bonn ernannt worden. „Hinter der fantastischen Athletin steht auch ein fantastischer Mensch“, lobte SSF-Ehrenvorsitzender Michael Scharf die Ausnahmesportlerin bei der Übergabe der Ehrenurkunde.

Vor rund 50 Gästen im frisch sanierten Bootshaus des Vereins am Beueler Rheinufer wurden auch Grußworte von Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen sowie von Niko Kappel, 2016 Paralympicssieger im Kugelstoßen, eingespielt. ZDF-Paralympicsexperte Matthias Berg hielt die Laudatio auf Zeyen, die 2012 schon mit der deutschen Nationalmannschaft paralympisches Gold im Rollstuhlbasketball gewonnen hatte.

„Ich fühle mich sehr geehrt, das bedeutet mir sehr viel“, sagte Zeyen glücklich. SSF-Vorsitzender Harald Göbel bedankte sich zudem bei Rennrollstuhlfahrer Alhassane Baldé, der nach den Paralympics seine erfolgreiche Karriere beendet hat, für die lange Treue zu den SSF. Zum Schluss sprach Steven Walter, der neue Intendant des Beethovenfestes, über Unterschiede und Parallelen zwischen Sport und Musik und kündigte eine zukünftig engere Zusammenarbeit mit den SSF an.