1. Sport
  2. Regio-Sport

Erste Mannschaft des 1. BC Beuel in der Badminton-Bundesliga: Teammanager Thilo Mund setzt auf Eigengewächse

Erste Mannschaft des 1. BC Beuel in der Badminton-Bundesliga : Teammanager Thilo Mund setzt auf Eigengewächse

Thilo Mund ist neuer Manager der ersten Beueler Mannschaft. Bei der Kaderplanung für die Badminton-Bundesliga verfolgt der Remagener ein klares Ziel.

Für die Arbeit als Kaderplaner bringt Thilo Mund eine gute Eigenschaft mit: Der 27-Jährige hat eine Vorliebe für Zahlen. Beruflich beschäftigt sich Mund mit Immobilienfinanzierung, da gehört das Rechnen zum Alltag. „Das macht mir Spaß, sonst wäre ich in meinem Job ja auch falsch“, sagt er. Inzwischen ist es aber nicht nur sein Beruf, der ihn im Umgang mit Zahlen fordert. Denn seit einigen Wochen ist Mund als Nachfolger von Max Schneider als Teammanager beim 1. BC Beuel tätig.

Nachdem Schneider nach rund zehn Jahren in dieser Funktion seinen Rückzug angekündigt hatte, wurden die Verantwortlichen des Badminton-Bundesligisten bei Mund vorstellig. „Mein beruflicher Hintergrund hat da sicher eine Rolle gespielt“, sagt der neue Teammanager mit einem Schmunzeln. Nicht minder wichtig ist aber die Tatsache, dass sich Mund auch im Club bestens auskennt. Vor zehn Jahren spielte er noch in der Jugend-Akademie der Beueler, gibt seit 2014 Training und hat den Athletikbereich mit aufgebaut und geleitet. „Durch meinen Beruf habe ich aber nicht mehr die Zeit, mich ausreichend um den Athletikbereich zu kümmern. Die Aufgabe als Teammanager ist die Chance, weiterhin dem Verein etwas zu geben und an der Weiterentwicklung mitzuhelfen.“

Thilo Mund ist noch beim BC Remagen aktiv

Bei seiner neuen Aufgabe spielt ein gutes Netzwerk eine entscheidende Rolle. „Ich kenne die deutschen Spieler der Bundesligamannschaften ganz gut, weil viele ungefähr mein Jahrgang sind“, sagt Mund, der selbst noch als Spieler aktiv ist – nicht in Beuel, sondern beim Zweitligisten BC Remagen in seiner Heimatstadt. Um keinen Interessenkonflikt aufkommen zu lassen, ist er nur für die erste Beueler Mannschaft zuständig und nicht auch für die „Zweite“, die ebenfalls in der 2. Liga spielt, wenn auch anders als Remagen in der Nord-Staffel.

Aktuell ist Mund damit beschäftigt, den Kader für die neue Saison zusammenzustellen. Unter den derzeitigen Bedingungen spielen seine Rechen-
Künste da eine große Rolle, um eine wettbewerbsfähige Mannschaft zusammenzukriegen. Mund deutet an, dass das Beueler Konzept in diesem Jahr anders aussieht als sonst: „Wir müssen ein bisschen jonglieren und es kann sein, dass wir nicht eine Kern-Mannschaft haben, die jeden Spieltag spielt, sondern dass wir von Woche zu Woche variieren.“ Das Team werde in der neuen Saison zudem aus mehr ausländischen Akteuren bestehen, als es in Beuel üblich ist.

Max Weißkirchen hat den 1. BC Beuel verlassen

Zuletzt mussten die Rechtsrheinischen auf der Seite der deutschen Spieler nämlich ein paar Niederlagen einstecken – zum Teil auch aus finanziellen Gründen. Vor der derzeit unterbrochenen Saison verließ Eigengewächs Max Weißkirchen, der dreimalige deutsche Einzelmeister, den Verein Richtung Lüdinghausen. Auch Daniel Hess und Marvin Datko werden in der neuen Saison nicht mehr für Beuel aufschlagen. „Das sind Spieler, die wir in Zukunft wieder im Team haben wollen“, betont Mund, der sich damit selbst eine Aufgabe für die Zukunft setzt. „Ich glaube, bei einem Verein wie dem 1. BC Beuel ist es für die Zuschauer sehr wichtig, dass wir Spieler haben, die aus der Region kommen und sich mit dem Verein identifizieren.“

In Zukunft soll das Team also fast ausschließlich aus Eigengewächsen bestehen – ein Ziel, das auch im Masterplan verankert ist. Zunächst hat für Mund aber die Zusammenstellung der Mannschaft für die kommende Spielzeit Priorität. Neben Zach Russ, Harry Huang, Brid Stepper und Lara Käpplein zählt auch Doppel- und Mixed-Spezialistin Hannah Pohl weiterhin zum Kader. Die 27-Jährige ist das beste Beispiel für die künftige Ausrichtung des Clubs: Sie geht im Herbst in ihre zehnte Saison im Bundesliga-Team des 1. BC Beuel.