1. Sport
  2. Regio-Sport

Vereine in Wachtberg: Wo der Nachwuchs in Wachtberg kicken kann

Vereine in Wachtberg : Wo der Nachwuchs in Wachtberg kicken kann

Gut drei Wochen ist es nun her, dass Philipp Lahm den goldenen WM-Pokal in den Nachthimmel von Rio de Janeiro stemmte. Viele Kinder und Jugendliche wollen nun ihren Idolen nacheifern und anfangen, in einer Mannschaft Fußball zu spielen.

Auch Erwachsene haben die Lust am Mannschaftssport Fußball zurückgewonnen und suchen nach einem Verein in ihrer Nähe. In nahezu jedem Dorf der Gemeinde Wachtberg ist ein Sportverein ansässig, der Angebote für Jung und Alt hat.

SV Alemannia Adendorf 1920

Der Sportverein aus Adendorf blickt auf ein fast 100-jähriges Bestehen zurück. Derzeit bietet die Nachwuchsabteilung Mannschaften für F-, D- und C-Junioren an. Außerdem wird versucht, eine E- Jugend für acht- bis zehnjährige Kinder aufzustellen. Außerdem gibt es eine Trainingsgruppe für Damen, die nach Absprache trainiert. Der aus 320 Mitgliedern bestehende Verein ist besonders in die Aktivitäten des Dorfes einbezogen und veranstaltet mit dem Nachwuchs auch Ausflüge. Interessierte können sich bei Jochen Gütten unter 0225/7914 melden oder im Internet auf www.alemannia-adendorf.de Antragsformulare finden.

SVR Fritzdorf 1923

In Fritzdorf ist eine Juniorenmannschaft für Bambini, für Drei- bis Fünfjährige, vorhanden. Außerdem stellt der SVR einmal in der Woche einen Trainer in die Grundschule Adendorf ab, um den Kindern der Nachmittagsbetreuung fußballerische Grundkenntnisse zu vermitteln. Die vor drei Jahren wieder ins Leben gerufene Seniorenmannschaft konnte vergangene Saison den Aufstieg in die Kreisklasse C erreichen. Weitere Auskünfte gibt es bei Kurt Wingender unter 02225/15754 oder im Internet auf www.svr-fritzdorf.de.

SV Wachtberg 1922

Beim Sportverein Wachtberg sind Jugendmannschaften für jede Altersklasse vorhanden. Außerdem gibt es eine aktive Damenmannschaft. Im Seniorenbereich hat der SV Wachtberg drei Mannschaften gemeldet. Die auf dem Kunstrasenplatz ausgerichtete Sportwoche ist immer gut besucht. Des Weiteren bietet der Sportverein dreimal im Jahr Sportcamps an. Alle nötigen Informationen sind im Internet auf www.sv-wachtberg.de vorhanden.

SV Niederbachem 1947

In Niederbachem wird ebenfalls Jugendfußball in jeder Altersklasse angeboten. Dort gibt es großen Zulauf. Der Tag der Niederbachemer Jugend an Pfingsten, der Höhepunkt des Jahres, wurde von 200 Sportlern besucht. Außerdem hat der Verein die Hoffnung, in naher Zukunft einen Kunstrasenplatz zu bekommen. Interessierte können sich bei Jugendleiter Hermann Esser unter der Rufnummer 0177/2758890 melden.

SC Villip 1924

Auch beim Sportclub aus Villip erhält die Jugendarbeit eine große Wertschätzung: "Für örtliche Vereine ist dies elementar", sagte der Vorsitzende Werner Faßbender. Villip spielt in der Jugend in einer Spielgemeinschaft mit dem SC Ließem. Der Verein bietet Mannschaften für Bambini, E- und B-Jugendliche an, in denen ausreichend Kapazität vorhanden ist. Außerdem beginnt die Seniorenmannschaft die neue Saison mit einem Neustart. Alle nötigen Informationen sind unter www.scvillip.de abrufbar.

SC Ließem 1990

Die "Gallier" aus Ließem feiern im nächsten Jahr 25-jähriges Bestehen. Gemeinsam mit dem SC Villip stellen sie eine F- und eine E-Jugend. Im Seniorenbereich spielt die erste Mannschaft in der B-Klasse. Für eine zweite Mannschaft fehlen einige wenige Spieler. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft war das "WM-Studio" des SC Ließem, in dem alle Spiele gezeigt wurden, stets gut besucht. Trainiert wird auf dem Kunstrasenplatz des FC Pech. Auskünfte gibt es im Internet auf www.sc-liessem-90.de.

FC Pech

Von Bambini bis zu C- Jugendlichen ist beim FC Pech im Jugendbereich alles vorhanden. Außerdem gibt es eine Mädchenmannschaft im Jugend- und eine Damenmannschaft im Seniorenbereich. Neben den zwei Seniorenmannschaften der Männer wird noch Verstärkung für die alten Herren gesucht. Vom 15. bis zum 17. August richtet der FC Pech auf seinem Kunstrasenplatz ein Sportwochenende aus. Interessenten können sich telefonisch bei Ralf Wind unter 0228/325763 melden.

Die Altersklassen

Der Jugendfußball ist in Altersklassen aufgeteilt, die zwei Jahrgänge umfassen. Spieler dürfen auch in älteren Teams eingesetzt werden, nicht aber in jüngeren.

  • Bambini: alle Kinder, die in der Saison nicht das 7. Lebensjahr vollenden. In der Saison 2014/15 sind dies die Jahrgänge 2008 und jünger (U7).
  • F-Jugend: Jahrgänge 2006 und 2007 (U8/U9)
  • E-Jugend: Jg. 2004/2005 (U10/U11)
  • D-Jugend: Jg. 2002/2003 (U12/U13)
  • C-Jugend: Jg. 2000/2001 (U14/U15)
  • B-Jugend: Jg. 1998/1999 (U16/U17)