1. Sport
  2. Regio-Sport

Zweitliga-Volleyballer beschließen Saison

Am Samstag zu Gast in Warnemünde : TuS Mondorf schielt auf Platz drei

Zum Abschluss der Saison müssen die Zweitliga-Volleyballer des TuS Mondorf noch einmal reisen. Es geht an die Ostsee. Am Samstag (19 Uhr) treten die Rheinländer beim SV Warnemünde an.

Mit einem Sieg hätte der TuS die Chance, die Spielzeit auf Platz drei zu beenden. Bei einer Niederlage könnte das Team schlechtestenfalls noch auf Rang fünf abrutschen. Dass Mondorf die Ostsee-Piraten schlagen kann, bewies die Mannschaft im Hinspiel eindrucksvoll. Beim 3:1-Erfolg gelang ein nahezu perfekter Satz; zudem zeigten die Mondorfer die beste Blockleistung der Saison.

Dass ein weiterer Erfolg nicht im Vorbeigehen gelingen wird, zeigt allerdings ein Blick auf die Bilanz der vergangenen Wochen. Denn zuletzt holte Warnemünde vier Siege in Folge, darunter gegen den Tabellenzweiten Kieler TV. „Wir werden definitiv eine Top-Leistung abrufen müssen“, weiß Mondorfs Teammanager Klaus Utke.

Auf Diagonalangreifer Markus Köppke muss TuS-Trainer Tasos Vlasakidis verzichten. Ein Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Mittelblocker Jakob Wächter. Das Saisonfinale der Mondorfer wird auf www.sporttotal.tv live im Internet übertragen.