1. Sport

Rheinbacher Rad-Profi hört nach 17 Jahren auf

Künftig nur noch Berater für das Team Ineos Grenadiers : Christian Knees beendet die Karriere

Nach 17 Jahren im Sattel ist Schluss: Radprofi Christian Knees beendet seine Karriere.

Der 39-Jährige Rheinbacher bleibt seinem letzten Team Ineos Grenadiers aber in beratender Funktion erhalten. „Es ist nie leicht, einen Lebensabschnitt zu beenden, aber irgendwann muss die Karriere enden. Ich bin stolz auf das Erreichte“, wird der deutsche Meister von 2010 in der offiziellen Mitteilung von Ineos zitiert. „Es ist Zeit für etwas Neues, mein Rad werde ich aber immer fahren.“

Knees fuhr nach Stationen bei den Teams Wiesenhof und Milram seit 2011 für die britische Ineos-Mannschaft und deren Vorgängerteam Sky. Dort war er unter anderem an den Tour-Siegen von Bradley Wiggins (2012) und Chris Froome (2017) beteiligt.

Als besondere Karrierehighlights neben den 20 großen Landesrundfahrten, an denen er teil nahm, werden dem großen Blonden nach eigener Aussage der Sieg bei seinem Heimspiel „Rund um Köln“ und bei der Bayern-Rundfahrt sowie das Jahr im Trikot des deutschen Straßenmeisters von 2010 in Erinnerung bleiben.

Ineos nennt Knees „einen der loyalsten Fahrer in Reihen des Profi-Radsports“. Der Rennstall will  künftig weiter von seiner Erfahrung profitieren.

(scht)