1. Sport
  2. Telekom Baskets

2G-Regelung: Baskets bestreiten Testspiel gegen Braunschweig vor Fans

2G-Regelung im Telekom Dome : Baskets bestreiten Testspiel gegen Braunschweig wieder vor Fans

Mehr als eineinhalb Jahre nach dem Fan-Ausschluss kehren die Zuschauer in den Telekom Dome zurück. Zum Testspiel gegen Braunschweig am 17. September lassen die Telekom Baskets auf Grundlage der 2G-Regelung 5000 Fans zu.

Die Telekom Baskets werden ihr letztes Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison der Basketball-Bundesliga vor bis zu 5000 Zuschauern austragen. Gegen den Ligakonkurrenten Basketball Löwen Braunschweig am 17. September (18 Uhr) erhalten alle Inhaber von Herzblut-Dauerkarten Eintritt in den Telekom Dome. Grundlage für die Rückkehr der Fans ist die 2G-Regelung, es dürfen also nur vollständig Corona-Geimpfte oder Genesene in die Halle.

Ausnahmen gelten für Kinder im Alter zwischen 7 und einschließlich 16 Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen nicht impffähig sind und über einen entsprechenden Nachweis verfügen. In beiden Fällen muss entweder ein höchstens 48 Stunden alter PCR- oder ein 24 Stunden alter Antigen-Test vorgelegt werden. Selbsttests oder Schülerausweise werden nicht als Nachweis akzeptiert. Kinder und Jugendliche können sich am 17. September im Testzentrum der Baskets Sportfabrik testen lassen.

Fans, die keine Herzblut-Dauerkarte haben, können ab diesem Freitag, 27. August, ab 12 Uhr ausschließlich im Baskets-Onlineshop Tickets erwerben, die allesamt personalisiert und nummeriert sind. Dauerkarten für die Saison 2021/2022 haben keine Gültigkeit. Außer am Sitz- oder Stehplatz gilt im gesamten Hallen- und Wartebereich Maskenpflicht.

Die Partie gegen Braunschweig wird damit die erste seit mehr als eineinhalb Jahren sein, die im Telekom Dome vor Zuschauern stattfinden wird.