1. Sport
  2. Telekom Baskets

Baskets Bonn verpflichten TJ Shorts II als neuen Point Guard

Telekom Baskets Bonn : TJ Shorts II ist neuer Point Guard der Baskets

TJ Shorts II, der beste Offensivspieler der vergangenen Saison, wechselt zu den Telekom Baskets. Der 24-Jährige wechselt von den HAKRO Merlins Crailsheim und wird der Nachfolger von Parker Jackson-Cartwright.

Gerade einmal zwei Tage ist es her, dass die Telekom Baskets Bonn den Abgang ihres Spielmachers und ersten Most Valuable Players (MVP) der Basketball-Bundesliga, Parker Jackson-Cartwright, verkündet haben. Und schon haben die Bonner einen Ersatz für den kleinen Point Guard gefunden. Einen sehr vielversprechenden obendrein. Mit TJ Shorts II kommt der beste Offensivspieler der vergangenen Bundesliga-Saison auf den Hardtberg. Ein echter Kracher.

Wie der General-Anzeiger schon in der vergangenen Woche berichtete, haben sich die Baskets die Dienste des 24-jährigen Amerikaners gesichert, der in der abgelaufenen Spielzeit bei den Merlins Crailsheim für reichlich Furore gesorgt hat. Wie Jackson-Cartwright ist auch TJ Shorts ein enorm wendiger und schneller, mit nur 1,75 Metern aber auch für Basketballer kleiner Spielmacher. Baskets-Coach Tuomas Iisalo setzt mit ihm scheinbar auf die gleiche Spielphilosophie wie in der so erfolgreichen Saison 2021/22.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Welcome to Bonn! TJ Shorts II ist unser neuer Point Guard für die kommende Saison. <a href="https://twitter.com/TjShorts5?ref_src=twsrc%5Etfw">@TJShorts5</a> wechselt als &quot;Bester Offensivspieler&quot; der vergangenen <a href="https://twitter.com/easyCreditBBL?ref_src=twsrc%5Etfw">@easyCreditBBL</a>-Spielzeit von den <a href="https://twitter.com/hakromerlins?ref_src=twsrc%5Etfw">@hakromerlins</a> aus Crailsheim auf den <a href="https://twitter.com/hashtag/HEARTBERG?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#HEARTBERG</a>. 💪</p>&mdash; Telekom Baskets Bonn (@TelekomBaskets) <a href="https://twitter.com/TelekomBaskets/status/1539586810212503552?ref_src=twsrc%5Etfw">June 22, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

In Crailsheim beeindruckte Shorts mit seinem variablen und enorm effektiven Offensivspiel. Mit durchschnittlich 20,6 Punkten pro Spiel war er der beste Punktesammler der BBL. Mit seinen 7,0 Assists gehörte er zudem zu den drei besten Vorlagengebern, wofür ihn die Liga als besten Offensivspieler der BBL auszeichnete.

Nach 21 Spielen war die Saison für Timothy Neocartes Shorts II, wie der Neuzugang mit vollem Namen heißt, jedoch zu Ende. Im Viertelfinale des Fiba Europe Cups zog er sich eine Brustmuskelverletzung zu und musste fortan zuschauen. Bis dahin aber hatte Shorts Crailsheim ins Pokalfinale gegen Alba Berlin und ins Viertelfinale des Europapokals geführt. Im Fiba Europe Cup war er zudem mit 17,6 Punkten im Schnitt Topscorer des Wettbewerbs. Und auch in der Bundesliga war Crailsheim bis dahin voll dabei und stand auf einem Playoffplatz.

Baskets-Coach Tuomas Iisalo, der vor seinem Wechsel nach Bonn jahrelang die Merlins trainierte, freut sich über die Verpflichtung des Linkshänders. „Einen sehr guten Spielmacher zu finden, war in den vergangenen Jahren immens wichtig und ist uns mit TJ jetzt wieder gelungen“, sagt Iisalo. „Er hat bereits Erfahrungen in der BBL und internationalen Wettbewerben sammeln können und hat mit seinen 24 Jahren schon einen beeindruckenden Karriereweg zurückgelegt. Ferner hat er bis zu seiner Verletzung eine unglaubliche Saison gespielt und war sehr effektiv in einem Spielsystem, welches unserem ähnlich ist.“ Iisalo sieht gerade darin einen großen Pluspunkt für die Baskets und auch für Shorts, „da er einige Dinge schon kennt. Er wird seine Zeit brauchen, um nach der langen Verletzungspause seinen Rhythmus wiederzufinden, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass er als Spieler und als Person sehr gut in unsere Spielkultur und den Verein passen wird.“

Für Shorts sind die Baskets bereits seine dritte Station in der Bundesliga. Vor den Merlins war er eine Saison bei den Hamburg Towers aktiv, die er mit durchschnittlich 14,3 Punkten und 5,2 Assists zur ersten Playoff-Teilnahme in der Clubgeschichte führte. Seine Profikarriere startete der 24-Jährige 2019 in Lettland, wo er für BK Ventspils startete. Davor war er an zwei US-Colleges aktiv, erst zwei Jahre beim Saddleback Junior College, dann an der UC Davis, für die er in der ersten College Liga NCAA spielte. In seinem ersten Jahr dort wurde er zum Big West Player und Newcomer erkoren, also zum besten Spieler und besten Neuling. Damit war er der erste Spieler in der Geschichte der Big West Conference, dem gleichzeitig beide Auszeichnungen in einer Saison verliehen wurden.

In Bonn möchte er nun ähnliche Erfolge feiern. „Ich habe in Bonn unterschrieben, weil ich das Gefühl habe, hier die Möglichkeit zu bekommen, einen wichtigen Schritt in meiner Karriere hin zum für mich bestmöglichen Level machen zu können“, sagt er. „Außerdem freue ich mich, unter einem so großartigen Trainer wie Tuomas Iisalo zu spielen. Auch um die Chance auf einen Titel zu kämpfen, motiviert mich zusätzlich.“