1. Sport
  2. Telekom Baskets

Die Baskets holen Zyperns besten Spieler

Neuzugang Josh Hagins : Die Telekom Baskets holen Zyperns Besten

Spielmacher Josh Hagins wechselt als wertvollster Spieler der zyprischen Liga von Landesmeister Keravnos Strovolou an den Rhein.

Vorzugsweise in den kleineren Ligen Europas werde man sich umsehen, hatte Michael Wichterich, Sportmanager der Telekom Baskets Bonn, vor gut zwei Wochen verkündet. Das traf auf den ersten Neuzugang Xavier Pollard schon zu. Er wurde aus der Schweizer Liga von Fribourg Olympic verpflichtet und war der erste Neuzugang für die Anfang November startende Saison in der Basketball-Bundesliga. Und auch auf Josh Hagins, dessen Verpflichtung die Baskets am Donnerstag bekannt gaben, passt das Schema. Der 26-Jährige, der ebenfalls auf der Guard-Position zuhause ist, spielte zuletzt für Keravnos Strovolou in der zypriotischen Liga, die in Europa vom Niveau her eher unten angesiedelt ist.

Dort gehörte Hagins aber zu den herausragenden Persönlichkeiten. Der 1,85 Meter große US-Amerikaner wurde in der vergangenen Saison zum MVP der Liga, also zum wertvollsten Spieler gewählt. Mit durchschnittlich 14 Punkten, 5,6 Assists, 5,8 Rebounds und 1,2 Steals pro Spiel sowie einer 50-prozentigen Dreierquote hatte er sich diese Auszeichnung redlich verdient. Auch europäisch hat Hagins schon Erfahrung. In der Qualifikation zur Champions League legte er in der ersten Runde gegen die Bakkken Bears durchschnittlich 19 Punkte, 8,5 Rebounds und 4,5 Assists auf und war maßgeblich am Einzug in die zweite Runde beteiligt, wo für die Zyprioten allerdings Endstation war. Im Fiba Europe Cup sammelte Hagins dann weiter Europapokal-Erfahrung.

Gäbe es nicht Corona, wäre Strovolou wohl auch Landesmeister geworden, doch die Saison wurde abgebrochen, als das Hagins-Team an der Tabellenspitze stand. In der Saison davor feierte der Neu-Bonner mit seiner Mannschaft das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Supercup. Zusätzlich wurde Hagins dank seiner Führungsqualitäten sowie 12,7 Punkten, 5,2 Assists, 4,4 Rebounds und 1,5 Steals im Schnitt auch in seiner ersten Saison in Zypern als All-Star ausgewählt.

„Josh verfügt als Aufbauspieler über ein starkes Gesamtpaket. Sein offensives Spiel hat eine gute Balance zwischen Vorbereiten und selber Scoren, zudem ist er für seine Größe und Position ein sehr guter Rebounder. Seine herausragende Qualität ist aber sicherlich sein starker Distanzwurf, der für uns sehr wichtig sein wird“, sagte Wichterich. Und auch der neue Bonner Trainer Igor Jovovic ist von den Qualitäten seines neuen Spielmachers überzeugt. „Wir haben Josh Hagins schon etwas länger im Auge, und alle Informationen, die wir von ehemaligen Teams und Trainern sammeln konnten, waren sehr positiv“, sagte Jovovic. Hagins könne in entscheidenden Situationen Verantwortung übernehmen.

Schon zu Beginn seiner Karriere kam Hagins nach Europa und kam auf zehn Einsätze für KKL Bosna Royal in Bosnien und Herzegowina. Dann ging er zurück in die Heimat, wo er in der G-League bei den Maine Red Claws anheuerte, dem Farmteam des NBA-Clubs Boston Celtics. Über ein weitere G-League-Team, den Reno Bighorns, ging Hagins dann zur Saison 2018/19 nach Zypern.