Kommentar zum Europa-Aus der Telekom Baskets Baskets müssen aus der Niederlage eine wertvolle Erfahrung machen

Meinung | Bonn · Die Europa-Saison der Telekom Baskets ist beendet, der Titelverteidiger verpasst das Top4 der Champions League in Belgrad. Und doch ist es mehr, als man in der laufenden Saison erwarten durfte, meint GA-Redakteurin Tanja Schneider.

  Der #HEARTberg  steht zusammen. Die Baskets-Fans feiern ihr Team.

Der #HEARTberg steht zusammen. Die Baskets-Fans feiern ihr Team.

Foto: Jörn Wolter / wolterfoto.de

Europareise beendet. Der Titelverteidiger ist raus. Das ist die bittere Erkenntnis nach einer Partie, in der die Telekom Baskets nicht alles richtig gemacht, aber aufopferungsvoll gekämpft haben – wie noch nie in der laufenden Saison. Belohnt wurden sie dafür am Ende nicht. Jedenfalls nicht mit dem Sieg, der die Teilnahme am Finalturnier in Belgrad bedeutet hätte.