1. Sport
  2. Telekom Baskets

Telekom Baskets Bonn: Kameha Cup: Baskets erwarten Hochkaräter

Telekom Baskets Bonn : Kameha Cup: Baskets erwarten Hochkaräter

Das Vorbereitungsturnier der Telekom Baskets Bonn hat einhergehend mit einer Änderung bei den Sponsoren auch den Namen gewechselt: Künftig wird im Telekom Dome auf dem Hardtberg der Kameha-Cup ausgetragen - erstmals am 20. und 21. September.

Neben den Bonner Gastgebern sind zudem der Deutsche Meister FC Bayern München, der französische Erstligist BCM Gravelines, mit dem sich die Baskets bereits in der vergangenen Eurocup-Saison zwei umkämpfte Duelle mit je einem Sieg und einer Niederlage lieferten, sowie der polnische Meister PGE Turow Zgorzelec mit von der Partie.

Bei dieser Gelegenheit wird sich die neuformierte Mannschaft von Trainer Mathias Fischer dann auch erstmals vor den heimischem Fans präsentieren. Zumindest erstmals in Aktion, denn die Teampräsentation - mit der Ausgabe der Dauerkarten - findet anders als in den vergangenen Jahren bereits einige Tage vorher statt. Einzelheiten zu Ort und Zeitpunkt wollen die Baskets in Kürze bekanntgeben.

Den Auftakt zum Kameha Cup bestreitet am Samstag um 14 Uhr jedoch "außer Konkurrenz" die Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn. In der Regionalliga hat das Team von Trainer Thomas Adelt die ambitionierten RheinStars Köln mit dem Ex-Bonner Johannes Strasser zu Gast.

Zeitplan Kameha Cup

  • Samstag, 20. September
  • 14 Uhr: Regionalliga-Auftakt: Telekom Baskets Bonn II - RheinStars Köln,
  • 16.30 Uhr: Telekom Baskets Bonn - PGE Turow Zgorzelec,
  • 19 Uhr: FC Bayern München - BCM Gravelines
  • Sonntag, 21.September
  • 12:30 Uhr: Spiel um Platz drei
  • 15 Uhr: Finale.
  • Tageskarten (6-15 Euro) Und Kombikarten für beide Tage (10-26 Euro) auf www.baskets.de/ticketshop