1. Sport
  2. Telekom Baskets

Telekom Baskets: Will Voigt kehrt nicht als Trainer zurück

Twitter-Statement : Will Voigt kehrt nicht als Trainer der Telekom Baskets zurück

Im Februar übernahm Will Voigt das Traineramt bei den Telekom Baskets, mit Abbruch der Saison endete die Zusammenarbeit. Nun verkündete Voigt, dass sein Vertrag nicht verlängert werde.

Die Telekom Baskets und ihr bisheriger Cheftrainer Will Voigt gehen getrennte Wege. Voigt und der Verein hätten sich nicht auf eine Verlängerung des Vertrags für die kommende Saison einigen können, teilte der 43-jährige US-Amerikaner am frühen Mittwochmorgen via Twitter mit.

In seinem Statement dankt Voigt Spielern, Mitarbeitern und Fans für ihre Unterstützung. „Ich habe es genossen, Bonn und seine Menschen kennenzulernen, und ich hoffe, die Gelegenheit zu haben, eines Tages in die Gegend zurückzukehren“, schrieb er.

Der Amerikaner hatte das Team erst Anfang Februar diesen Jahres übernommen, einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben und das Team vor dem drohenden Abstieg bewahrt. Voigt ist zugleich Nationaltrainer Angolas und trainierte zuvor unter anderem bereits das Team von Nigeria, mit dem er 2015 die Afrika-Meisterschaft gewann.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Thank you <a href="https://twitter.com/CoachWillVoigt?ref_src=twsrc%5Etfw">@CoachWillVoigt</a>! All the best for your future!<a href="https://twitter.com/hashtag/HEARTBERG?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#HEARTBERG</a> <a href="https://t.co/1FfSndrAZI">https://t.co/1FfSndrAZI</a></p>&mdash; Telekom Baskets Bonn (@TelekomBaskets) <a href="https://twitter.com/TelekomBaskets/status/1283320431273840645?ref_src=twsrc%5Etfw">July 15, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Voigt galt als ein möglicher Kandidat für den Trainerposten der Baskets in der kommenden Saison, nun wird die Zusammenarbeit jedoch offenbar nicht fortgesetzt. Die Baskets bestätigten die Personalie am Mittwochvormittag - ebenfalls über Twitter. Dort bedankte sich der Club bei Voigt und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. Weitere Angaben machte der Verein bislang nicht.