1. Sport
  2. Telekom Baskets

Interview mit Jens Staudenmayer: Was passiert nach der Rangelei beim Basketsspiel?

Interview mit Jens Staudenmayer : Was passiert nach der Rangelei beim Basketsspiel?

Wie geht es nach der Partie zwischen Berlin und Bonn mit Handgemenge und Disqualifikationen weiter? Der GA spracht mit Jens Staudenmayer, Kaufmännischer und Sportlicher Leiter der BBL und ehemaliger Schiedsrichter.

Herr Staudenmayer, was passiert jetzt? Wie wird die Situation von der Liga bewertet?
Staudenmayer: Der unabhängige BBL-Spielleiter, Dirk Horstmann, wird den Bericht der Schiedsrichter abwarten, auswerten und in jedem Fall Stellungnahmen der Beteiligten anfordern, ihnen also rechtliches Gehör verschaffen.

Kann oder darf er das Videomaterial sichten oder muss die Entscheidung alleine auf der Basis des Schiedsrichterberichtes fallen?
Staudenmayer: Der Videobeweis kann bei der Ermittlung des Strafmaßes als Beweismittel hinzugezogen werden.

Welche Möglichkeiten der Bestrafung gibt es?
Staudenmayer: Hier muss differenziert werden: Zum einen haben wir Disqualifikationen, die wegen des Verlassens der Bank ausgesprochen wurden. Sofern diese Spieler in die Rangelei nicht eskalierend eingegriffen haben, könnte eine Geldstrafe verhängt werden, muss aber nicht. Bei den übrigen Disqualifikationen gibt es drei Abstufungen: Erstens: Unsportlichkeit bzw. Tätlichkeit in einem minderschweren Fall – hier liegt das Strafmaß bei Geldstrafe und/oder ein bis drei Spiele Sperre. Und drittens: Tätlichkeit – mindestens drei Spiele Sperre plus höhere Geldstrafe.

Was haben die Bonner zu erwarten? Als die Baskets vor Jahren in der Hardtberghalle gegen Bamberg eine ähnliche Situation hatten, wurden diejenigen, die nur verbotenermaßen aufs Feld gelaufen waren, nicht gesperrt.
Staudenmayer: Wenn sich Spieler nicht an der Eskalation beteiligt haben, wird das in diesem Fall höchstwahrscheinlich auch so sein, zu den drei Hauptakteuren kann ich mich im schwebenden Verfahren nicht äußern.

Wie lange dauert es, bis so eine Entscheidung getroffen ist?
Staudenmayer: Wenn die Stellungnahmen rasch eingehen, wird Herr Horstmann sicher noch im Laufe der Woche entscheiden.