1. Sport

Football: Zurück in die Zukunft

Football : Zurück in die Zukunft

In der NFL beginnen die Playoffs: Quarterback Eli Manning will mit seinen New York Giants an erfolgreiche Zeiten anknüpfen.

Er ist wieder da: Eli Manning, Quarterback der New York Giants. Seit 2011 haben die Mannen aus dem Big Apple samt ihrem Spielmacher nicht mehr die Playoffs der National Football League (NFL) erreicht. Doch am Sonntagabend ist es wieder soweit. Die Giants treten in der ersten Playoff-Runde im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale bei den Green Bay Packers an.

Und dabei werden Erinnerungen wach. Denn auch 2011 mussten die New Yorker als Außenseiter antreten, wie bereits 2007. Das Ergebnis ist Football-Fans hinlänglich bekannt: Die Giants schlugen beide Male nicht nur die Green Bay Packers, sondern erreichten auch den Super Bowl und setzten sich dort gegen die favorisierten New England Patriots durch. Darüber hinaus wurde der Quarterback jeweils zum wertvollsten Spieler der Finals gewählt.

Ähnliches dürfte Manning wohl auch in diesem Jahr vorschweben, denn die reguläre Saison gehörte nicht zu seinen besten. Der 36-Jährige scheint Probleme mit seinem Arm zu haben, zumindest wirft Manning das Ei nicht so gewohnt souverän wie in den Vorjahren.

Hinzu kommt, dass die Green Bay Packers nach schwachem Saisonbeginn zuletzt sechs Siege in Folge einfuhren und ihr Quarterback Aaron Rodgers nicht nur zu den besten seines Fachs in den vergangenen zehn Jahre gehörte, sondern rechtzeitig zu den Playoffs auch in absoluter Topform ist. So reisen die New Yorker als Außenseiter nach Green Bay. Und dennoch: In New York erzählt man sich weiter die Geschichten aus 2011 und 2007 und schöpft daraus Mut. Frei nach dem Motto: Geschichte wiederholt sich.

Zumal auch die New England Patriots nach nur zwei Niederlagen in der regulären Saison wieder zu den Topfavoriten auf den Einzug in den Super Bowl zählen, der am 5. Februar in Houston stattfindet. Gemeinsam mit den Dallas Cowboys, den Kansas City Chiefs und den Atlanta Falcons können sich Quarterback Tom Brady und Co. an diesem Wochenende allerdings noch zurücklehnen. Die vier Teams haben sich durch ihre starke reguläre Saison ein Freilos erkämpft und genießen dann im Playoff-Viertelfinale am 14. und 15. Januar Heimrecht gegen die Sieger der Wildcard-Partien. Die Halbfinals sind für den 22. Januar angesetzt.

Die Spiele am Samstag: Houston - Oakland (22.35 Uhr/ProSiebenMaxx), Seattle - Detroit (2.05 Uhr/Sat1). Sonntag: Pittsburgh - Miami (19.05 Uhr/ ProSiebenMaxx), Green Bay - New York (22.40 Uhr/Sat1)