Raubüberfall in Bad Neuenahr Tankstelle ausgeraubt

BAD NEUENAHR-AHRWEILER · Ein bislang unbekannter Täter hatte es am Dienstagabend auf die Aral-Tankstelle an der Heerstraße abgesehen. Zu Fuß flüchtete der Dieb vom Gelände.

Wie die Polizei mitteilte, betrat der Räuber die Tankstelle gegen 20 Uhr. Er holte eine Schusswaffe heraus und forderte Bargeld. Danach machte er sich zu Fuß aus dem Staub. Zeugen geben an, der Dieb sei nach der Tat zu einem wartenden Motorrollerfahrer aufgestiegen und von der Kölner Straße Richtung Innenstadt davon gefahren.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ungefähr 17 bis 18 Jahre alt
  • etwa 1,65 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • dunkle Haare
  • dunkle, braune Augen
  • kein Bart, keine Brille
  • trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine Mütze mit Schirm, eine helle Hose, Handschuhe und dunkle Schuhe.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Überfall, der abgebildeten Person oder zum Fluchtfahrzeug machen können.

Nach dem Überfall tankten zwei Jugendliche ihren Roller an einer Zapfsäule auf und hielten sich dabei ungefähr 15 Minuten auf dem Gelände der Tankstelle auf. Schließlich verließen sie die Tankstelle ohne etwas einzukaufen. Die beiden kommen als mögliche Zeugen in Betracht und werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Mayen unter der Rufnummer 02651/8010 oder bei der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler unter der Rufnummer 02641/9740 zu melden. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, wurde eine Belohnung von 250 Euro vom Tankstellenpächter ausgesetzt.