1. Verkehr

Bauarbeiten in Bonn und der Region: Das sind die Sperrungen und Baustellen

Verkehrsstörungen in Bonn und der Region : Godesberger Tunnel in Bonn für drei Nächte gesperrt

Ob auf den Autobahnen um Bonn, der A3, A562, A555 oder A59, im innerstädtischen Autoverkehr oder bei der Bahn - in und um Bonn wird viel gebaut, und das hat auch Behinderungen, Staus und Verspätungen zur Folge. Wir geben einen Überblick über aktuelle Bauarbeiten und Sperrungen.

Straßentunnel Bad Godesberg nachts gesperrt

Vom 6. bis 9. Oktober wird der Straßentunnel in Bad Godesberg zwischen 21 Uhr abends und 5 Uhr morgens gesperrt. Das teilt das Presseamt der Stadt Bonn mit. Der Tunnel soll in der Zeit gewartet und gereinigt werden. Außerdem werden die Geschwindigkeitsmessanlagen geeicht. Diese Maßnahmen seien für die Sicherheit der Tunnelnutzer erforderlich, so die Stadt. Das Tiefbauamt bittet darum, die Beschilderung zu beachten.

Linie 62: Bahnersatzverkehr zwischen Kündighoven und Ramersdorf

Von Montag, 19. Oktober, gegen 3.30 Uhr, bis einschließlich Mittwoch, 28. Oktober, erneuern die Stadtwerke Bonn Teile der Tunneldecke an der Haltestelle „Ramersdorf“ und führen weitere Arbeiten zwischen den Haltestellen „Schießbergweg“ und „Ramersdorf“ durch. In dieser Zeit gibt es deshalb einen Bahnersatzverkehr mit Bussen: Die von Bonn kommende Linie 62 fährt bis zur Haltestelle „Schießbergweg“ und von dort aus wieder zurück. Fahrgäste mit dem Ziel „Ramersdorf“ oder „Oberkassel“ müssen bereits ab der Haltestelle „Küdinghoven“ auf den Bahnersatzverkehr umsteigen. Die von Siegburg kommenden Stadtbahnen der Linie 66 mit Fahrtziel „Ramersdorf“ fahren bis „Oberkassel Süd/Römlinghoven“, kehren dort um und fahren zurück nach Siegburg. Die Linie 66 ersetzt in diesem Abschnitt die Linie 62 und wird zudem auf einen 10 Minuten-Takt gesetzt. Die von Bonn kommende Linie 65 fährt nur bis „Beuel Bahnhof“.

A59: Autobahnabschnitt für drei Nächte komplett gesperrt

Auf der A59 wird in Fahrtrichtung Bonn im Autobahndreieck Köln-Heumar der Fahrbahnbelag erneuert. Von Dienstagaband, 29. September, bis Freitagmorgen, 2. Oktober, ist der Autobahnabschnitt vom Dreieck Köln-Heumar bis zur Anschlussstelle Köln-Rath daher jeweils zwischen 21 und 6 Uhr morgens in Fahrtrichtung Bonn komplett gesperrt.

Umleitungen sind ausgeschildert. Der Verkehr wird über die A4 ab dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg über die A559 wieder auf die A59 geleitet.

Am Donnerstagvormittag, 1. Oktober, steht dann zusätzlich in dem genannten Bereich nur eine Fahrspur in Richtung Bonn zur Verfügung. Daher kann dort ein erhöhtes Verkehrsaufkommen in dem oben beschriebenen Autobahnabschnitt entstehen.

Linie 63/16: Gleise am Hochkreuz werden erneuert

Wegen Erneuerung der Gleise in der Rampe Hochkreuz haben die Stadtwerke Bahnersatzverkehr für die Linien 63 und 16 angekündigt. Diese Maßnahmen mit Kosten in Höhe von 270.000 Euro seien durch die starken Abnutzungen an der Schiene und den biologischen Zerfall der Schwellen notwendig.

Zwischen Samstag, 10. Oktober, und Sonntag, 18. Oktober, werden die Stadtbahnlinien nicht fahren wie gewohnt. Die von Tannenbusch kommende Linie 63 fährt bis zur Heussallee und wieder zurück. Wer weiter in Richtung Olof-Palme-Allee müsse, könne auf die Linien 16 und 66 ausweichen. Die von Köln kommende Linie 16 fährt bis zur Olof-Palme-Allee und von dort in die andere Richtung wieder zurück.

Ab Montag, 19. Oktober, 3.30 Uhr, sollen die Linien 63 und 16 wieder ihre reguläre Strecke bedienen.

Linie 66: Weichenkreuzung vor Hotel Maritim wird erneuert

Am Sonntag, 11. Oktober, wird die Gleiskreuzung im Bereich der B9 bis Montagmorgen erneuert. Die aus Bad Honnef kommende Linie 66 fährt dann ab Ramersdorf über Beuel bis zum Bonn Hauptbahnhof und wieder zurück. Die von Siegburg kommenden Züge fahren ebenfalls bis Bonn Hauptbahnhof und wieder zurück. Auch die Linie 68 endet in dieser Zeit am Hauptbahnhof. Die Haltestellen „Rheinaue“ und „Robert-Schuman-Platz“ erreichen Fahrgäste laut SWB mit den Bussen 610, 611, 631 und 638.

A3: Engpässe zwischen Lohmar und Kreuz Bonn/Siegburg

Im Rahmen der Gesamtinstandsetzung kommt es in Fahrtrichtung Frankfurt zu Engpässen. Speziell vom 28. September (6 Uhr) bis 2. Oktober (14 Uhr) stehen am Kreuz Bonn/Siegburg nur zwei Fahrspuren zur Verfügung. In der Nacht vom 29. September (20 Uhr) auf den 30. September (5 Uhr) ist zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Kreuz Bonn/Siegburg nur eine Fahrspur frei.

A559: Baustelle in Fahrtrichtung Köln

Aufgrund der bereits begonnenen Schutzplanken-Erneuerung, gibt es ab den 28 September bis zum 6. November zwischen dem Autobahndreieck Köln-Porz und Köln-Gremberghoven eine Dauerbaustelle. Beide Fahrspuren werden um den Baustellenbereich geführt und die Geschwindigkeit auf 60 Stundenkilometer beschränkt.

Haltestelle Roisdorfer Bahnhof wird verlegt

Wegen der Sperrung der Bonner Straße verlegen die SWB die Haltestelle "Roisdorf Bahnhof". Ab Donnerstag, 1. Oktober, 7 Uhr bis Dienstag, 6. Oktober, 9 Uhr wird die Bonner Straße in Roisdorf für den Individualverkehr wegen Straßenbauarbeiten gesperrt. Die Busse der Linie 633 dürfen den Baustellenbereich durchfahren. Die Haltestelle Roisdorf Bahnhof in Fahrtrichtung Sechtem liegt für die Dauer der Arbeiten in der Brunnenallee.

Kanalbauarbeiten auf der Königwinterer Straße

Die zurzeit laufenden Kanalbauarbeiten in der Siegburger Straße in Beuel werden bereits ab Montag, 28. September, auf den Bereich Königswinterer Straße zwischen Gustav-Kessler-Straße (Bahnunterquerung Friedrich-Breuer-Straße) und Kreuzung Siegburger Straße ausgedehnt. Damit werden die Arbeiten um etwa zwei Wochen vorgezogen, teilte die Stadt Bonn mit. Der Verkehr kann in diesem Abschnitt der Königwinterer Straße in beide Fahrtrichtungen auf verengten Fahrbahnen weiterfließen. Die Fahrspur für Linksabbieger in die Siegburger Straße muss entfallen, das Linksabbiegen bleibt aber weiterhin zulässig. Die Bauarbeiten sollen bis einschließlich Freitag, 9. Oktober, andauern. Die Verkehrsführung auf der Siegburger Straße bleibt während der Bauzeit in der bisherigen Form bestehen.

Buslinie 680: Bahnübergang Lessenicher Straße gesperrt

Der Bahnübergang Lessenicher Straße in Bonn wird von Mittwoch, 30. September, 7 Uhr, bis Freitag, 2. Oktober, 9 Uhr, wegen Arbeiten an der Gleistrasse der DB-Strecke Bonn-Euskirchen gesperrt. Die Busse der Linien 680 fahren in dieser Zeit Umleitungen, erklärten die Stadtwerke. Es entfällt die Haltestelle „Am Schickshof“ - Fahrgäste können auf die Haltestelle „Duisdorf Bahnhof“ ausweichen. Die Haltestelle „Buntspechtweg“ wird für beide Fahrtrichtungen in den Orchideenweg im Bereich der Einmündung zum Schmittgasser Kirchweg verlegt.

Teil der Schloßstraße wird zur Einbahnstraße

Die Schloßstraße wird im Bereich zwischen Wilhelm-Levison-Straße und Argelanderstraße zur Einbahnstraße. Wie die Stadt Bonn mitteilte, soll die Einfahrt mit Ausnahme für den Radverkehr nur noch von der Argelanderstraße aus möglich sein. Es handelt sich dabei um eine Testphase, die für ein Jahr gelten soll. Die Ergebnisse sollen anschließend der Bezirksvertretung vorgelegt werden.

Nächtlich Engpässe auf der A3 in Richtung Köln zwischen Siebengebirge und Kreuz Bonn/Siegburg

Auf der A3 steht in Fahrtrichtung Köln in den Nächten von Montag, 28. September, bis Donnerstag, 1. Oktober, zwischen der Anschlussstelle Siebengebirge und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg nur eine Fahrspur zur Verfügung. Straßen.NRW repariert in diesem Zeitraum jeweils von 20 Uhr abends bis 5 Uhr morgens die Fahrbahn. Auch in der darauffolgenden Woche von Montag, 5. Oktober, bis Freitag, 9. Oktober, kommt es zu nächtlichen Engpässen.

Neue Fahrbahn für Neefestraße

Ab Montag, 14. September, wird die Neefestraße in Bonn für rund fünf Wochen voll gesperrt. Das teilte die Stadt Bonn mit. Die Oberfläche der Straße werde vom Tiefbauamt erneuert und eine neue Asphalttragdeckschicht angebracht. Außerdem werden die Entwässerungsrinne, Straßengullys und Einbauteile ausgerichtet und erneuert. Die Kosten betragen etwa 122.000 Euro. Die Straße wird in zwei Abschnitten erneuert. Zuerst finden Arbeiten vom Kreuzbergweg bis zur Neefestraße 4 statt. Anschließend gehen sie von dort bis zur Meckenheimer Allee weiter. Das Anfahren der Grundstücke ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Das Tiefbauamt bittet für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen und Behinderungen um Verständnis.

Erneuerung der Wasserleitungen in der Vinzenzstraße

Am Montag, den 7. September, erneuern die Stadtwerke auf der Vinzenzstraße in dem Bereich zwischen Holzlarer Weg und Everhardstraße ungefähr 300 Meter an Wasserleitung. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, soll die Vinzenzstraße für die Dauer der Bauarbeiten bis März 2021 gesperrt werden. Eine Umleitung für den betroffenen Bereich wird entsprechend ausgeschildert.

Straßenbauarbeiten an der Frascatistraße in Bad Godesberg

Während Straßenbauarbeiten in Bad Godesberg muss die Frascatistraße zeitweise voll gesperrt werden. Das Tiefbauamt beginnt laut Angaben der Stadt Bonn Anfang September mit der Erneuerung der Fahrbahndecke. Betroffen sind die Abschnitte zwischen Max-Planck-Straße und Wendehammer sowie Stichstraße bis Wendehammer. Es müssten Gullydeckel erneuert werden, dazu gebe es Regulierungsarbeiten am Bordstein.

Während der Vorarbeiten sei der Verkehr an der Frascatistraße für Anlieger weiter frei. Wenn am Ende der neue Asphalt eingebaut wird, müsse die Straße voll gesperrt werden. Voraussichtlich Mitte Oktober sollen die Arbeiten beendet sein, die rund 120.000 Euro kosten.

Winterstraße wird teilgesperrt

Die Winterstraße in Bad Godesberg wird wegen Leitungsarbeiten zwischen der Dechant-Heimbach-Straße und der Straße Burgblick teilgesperrt. Vom 17. August bis zum 9. Oktober, etwa 13 Uhr, wird die Winterstraße in Fahrtrichtung Waldkrankenhaus auf diesem Stück deshalb zur Einbahnstraße.

Aus diesem Grund fährt die Buslinie 639 in Richtung Bad Godesberg ab der Haltestelle „Schloss Rheinblick“ eine Umleitung bis zur „Koblenzer Straße“. Außerdem wird die Haltestelle „Winterstraße“ auf die Dechant-Heimbach-Straße in Höhe der Einmündung zur Winterstraße verlegt. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen.

Die Schulbushaltestelle der Burgschule wird ebenfalls verlegt. Der Bus hält für den Zeitraum vor der Hausnummer 50.

Tannenbusch: Straßenbauarbeiten in der Hohe Straße bis 2021

In der Hohe Straße in Bonn-Tannenbusch haben Bauarbeiten begonnen. Zwischen Schlesienstraße und der L183n erneuert das Tiefbauamt den Asphalt und baut zwei neue Kreisverkehre, wie die Stadt mitteilt. Im Zuge dessen werde es zu verschiedenen Teil- und Vollsperrungen kommen, deren Umleitungen ausgeschildert werden. Die Zufahrten für Anlieger würden „weitestgehend sichergestellt“, heißt es. Die Arbeiten kosten nach Angaben der Stadt rund 2,7 Millionen Euro und dauern planmäßig bis August 2021.

Los geht es mit einem Kreiselbau ab Freitag, 4. September, bis einschließlich Freitag, 25. September. Wie die Stadtwerke Bonn mitteilten, werden in dieser Zeit die Kreuzung Hohe Straße und die Ausfahrt Oppelner Straße teilgesperrt. Die Ausfahrt Hohe Straße ist dann nur in Richtung Bornheim zur L183n und in Richtung der Schlesienstraße möglich. Die Gegenrichtung ist in diesem Zeitraum komplett gesperrt.

Die Buslinien 630 in Richtung Agnetendorfer Straße und 817 in Richtung Posener Weg werden in dieser Zeit umgeleitet. Die Linie 630 fährt ab der Haltestelle „Kleine Straße“ eine Umeleitung zur Ersatzhaltestelle „Tannenbusch Mitte“, danach weiter über die Oppelner Straße zur Haltestelle „Posener Weg“ und weiter auf dem Linienweg. Die Busse in Fahrtrichtung Duisdorf Bahnhof/Gronau sind nicht betroffen.

Die Linie 817 fährt von Bornheim Haltestelle „Alexander-Bell-Straße“ eine Umleitung bis zur Endhaltestelle „Posener Weg“. Die Busse in Fahrtrichtung Bornheim/Rheinbach Bahnhof sind nicht betroffen.

Kanalsanierung in der Konradstraße

Anfang September 2020 beginnt das Tiefbauamt der Stadt Bonn mit der Kanalsanierung in der Konradstraße in Bonn-Endenich. Wie die Stadt mitteilte, werden als erstes die Sinkkastenleitung und Schatabdeckung erneuert. Anschließend wird die Sanierung des Kanals mithilfe eines so genannten Schlauchliners von rund 130 Metern Länge durchgeführt.

Wegen der Arbeiten muss die Straße in kurzen Abschnitten eingeengt werden und hat dann nur noch eine Fahrbahnbreite von drei Metern. Diese ist in beide Richtungen wechselseitig befahrbar. Sperrungen werden ausgeschildert und dem Baufortschritt angepasst. Die Zufahrt für Feuerwehr, Rettungsdienste und Müllabfuhr ist während der gesamten Bauzeit sichergestellt. Fußgänger und Radfahrer können die jeweilige Baustelle zu jeder Zeit passieren.

Die Arbeiten sollen bis Mitte Oktober dauern, sofern das Wetter mitspielt. Sie kosten rund 80.000 Euro.

Kanalbau in der Königswinterer Straße in Oberkassel

Die Stadt Bonn beginnt am Montag, 27. Juli, mit der Erneuerung des Kanals in der Königswinterer Straße im Bereich zwischen Langemarckstraße und Altrheinstraße. Wie die Stadt mitteilte, werden die Arbeiten im Bereich der Hausnummer 779 starten und sich dann als Wanderbaustelle in Richtung der Altrheinstraße und danach weiter in Richtung Langemarckstraße fortsetzen.

Während der Bauarbeiten soll der Verkehr einspurig mit Hilfe einer Signalanlage an der Baustelle vorbeigeführt werden. Dennoch müsse mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Maßnahme in Höhe von etwa 565.000 Euro soll bis Ende Dezember 2020 abgeschlossen sein.

Buslinien wegen Sperrung der Rheindorfer Straße umgeleitet

An der Rheindorfer Straße in Beuel finden vom 20. April bis zum 18. Dezember Straßenausbau- und Leitungsarbeiten statt. Aus diesem Grund wird die Straße zwischen der Combahnstraße und der Straße An der Wolfsburg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Betroffen sind davon auch die Buslinien 540 und 640, die deshalb umgeleitet werden:

In Fahrtrichtung Sankt Augustin und Siegburg fahren die Busse ab der Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ eine Umleitung zu „Schwarzrheindorf Kirche“ und folgen danach wieder dem regulären Linienweg.

In Fahrtrichtung Bonn Hauptbahnhof geht es von „Schwarzrheindorf Kirche“ zur Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ und von dort aus weiter auf dem bekannten Weg.

Aufgehoben werden die Haltestellen „Schwarzrheindorf Schule“, „An der Wolfsburg“ und „Rheindorfer Straße“. Fahrgäste können zur einer Ersatzhaltestelle auf der Clemensstraße in Höhe der Hausnummer 14 ausweichen. In Fahrtrichtung Bonn kann alternativ die Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ genutzt werden.

Mehr Infos zum Verkehr in Bonn gibt es in dieser Übersicht.

(ga)