1. Verkehr

Bauarbeiten in Bonn und der Region: Das sind die Sperrungen und Baustellen

Verkehrsstörungen in Bonn und der Region : Anschlussstelle Köln-Wahn der A59 wird gesperrt

Ob auf den Autobahnen um Bonn, der A3, A562, A555 oder A59, im innerstädtischen Autoverkehr oder bei der Bahn - in und um Bonn wird viel gebaut, und das hat auch Behinderungen, Staus und Verspätungen zur Folge. Wir geben einen Überblick über aktuelle Bauarbeiten und Sperrungen.

Bahnlinien 62 und 65

Von Montag, 27. Juli, um ca. 5 Uhr bis einschließlich Sonntag, 2. August, werden auf einer Strecke von ca. 100 Metern Gleisschwellen zwischen den Haltestellen "Beuel Bahnhof" und "Limperich Nord" erneuert.

In dieser Zeit endet die von Dottendorf kommende Linie 62 an der Haltestelle "Beuel Bahnhof" und fährt von dort aus wieder zurück nach Dottendorf. Zwischen den Haltepunkten "Beuel Bahnhof" und "Küdinghoven" verkehrt ein Bahnersatzverkehr mit Bussen. Die Linie 65 verkehrt in dieser Zeit zu den im Fahrplan genannten Zeiten nur zwischen Beuel Bahnhof und Kopenhagener Straße bzw. Bonn Hbf (Gleisdreieck Quantiusstraße).

Buslinie 631 und N6

Ab Montag, 20. Juli, Betriebsbeginn bis Dienstag, 11. August, wird die Sternenburgstraße wegen Kanalarbeiten teilgesperrt. Die Sternenburgstraße wird daher in Fahrtrichtung Poppelsdorf/Endenich zu einer Einbahnstraße eingerichtet.

Die Buslinie 631 in Fahrtrichtung Robert-Schuman-Platz(U) fährt ab der Haltestelle "Botanischer Garten" weiter über die Clemens-August-Straße zur Haltestelle "Poppelsdorfer Platz", dann über die Trierer Straße, Im Wingert, die Robert-Koch-Straße, Heinrich-Lützeler-Straße, den Hospitalweg und die Lotharstraße zur Haltstelle "Argelanderstraße" und weiter auf dem Linienweg.

Die Buslinie N6 in Fahrtrichtung Bonn Hauptbahnhof wird ab der Haltestelle "Carl-Troll-Straße" über die Sebastianstraße und Clemens-August-Straße zur Haltestelle "Poppelsdorfer Platz" umgeleitet, dann weiter über die Trierer Straße, Im Wingert, Robert-Koch-Straße, Heinrich-Lützeler-Straße, den Hospitalweg und die Lotharstraße zur Haltstelle "Argelanderstraße" und weiter auf dem Linienweg.

Nächtliche Vollsperrung des Straßentunnels Bad Godesberg

In der Nacht von Donnerstag, 16. Juli, auf Freitag, 17. Juli, wird der Straßentunnel Bad Godesberg zwischen 21 Uhr und 5 Uhr gesperrt. Wie die Stadt Bonn mitteilte, lässt das Tiefenbauamt der Stadt kurzfristig kleinere Mängel beseitigen sowie Reparaturen im Fahrbahnbereich vornehmen.

Anschlussstelle und Heidestraße in Köln-Wahn gesperrt

Von Freitagmorgen, 17. Juli, um 9 Uhr bis Sonntagabend, 19. Juli, 22 Uhr wird die Anschlussstelle Köln-Wahn auf der A59 gesperrt. Das teilte Straßen.NRW mit. Es wird eine Umleitung über die Anschlussstelle Lind geben.

Gleichzeitig wird die L489/Heidestraße unter der A59 gesperrt. Dies gilt auch für Fußgänger und Radfahrer. Grund sind Abrissarbeiten für den Brückenneubau auf der A59.

Bahnersatzverkehr zwischen Bonner Hauptbahnhof und Quirinusplatz

Seit Dienstag, 30. Juni, bis einschließlich Sonntag, 26. Juli, werden Kanal- und Gleisbauarbeiten zwischen den Haltestellen „Bonn Hauptbahnhof“ und „Quirinusplatz“ durchgeführt. Wie die Stadtwerke Bonn mitteilten, sollte ein Bahnersatzverkehr mit Bussen zwischen den beiden Haltepunkten ab Montag, 20. Juli, eine andere Route zurücklegen. Nun bleibt die bisherige Route bis Ende der Bauarbeiten bestehen - der genaue Fahrweg kann auf der Webseite der Stadtwerke Bonn eingesehen werden.

Zudem endet die von Oberkassel Süd/Römlinghoven kommende Linie 62 an der Haltestelle „Bonn Hauptbahnhof“ in der U-Bahn auf Gleis U3 und fährt von dort aus wieder zurück. Auch die von Auerberg kommende Linie 61 endet an der Haltestelle „Hauptbahnhof“ und fährt von dort aus wieder zurück. Ab Montag, 27. Juli, um etwa 3.30 Uhr sollen die Linien 61 und 62 wieder regulär fahren.

Winterstraße in Bad Godesberg gesperrt, Buslinie 639 umgeleitet

Wegen Kanalbauarbeiten wird ab Montag, 13. Juli, bis Freitag, 14. August, die Winterstraße in Bad Godesberg zwischen Dechant-Heimbach-Straße und Burgblick wegen gesperrt. Die Linie 639 fährt daher Umleitungen. In Richtung Stadtwald/Ev. Krankenhaus fahren die Busse ab der Haltestelle "Moltkestraße" eine Umleitung zur Haltstelle "Schloss Rheinblick" und weiter auf dem Linienweg. In Fahrtrichtung Bad Godesberg fahren sie ab "Schloss Rheinblick" eine Umleitung zur Haltstelle "Koblenzer Straße" und weiter auf dem Linienweg. Die Haltestelle "Winterstraße" wird auf die Dechant-Heimbach-Straße in Höhe der Einmündung Winterstraße verlegt.

Kanalerneuerung in der Franzstraße vor dem Abschluss

Die Kanalerneuerung in der Franzstraße steht kurz vor der Fertigstellung. Zum Abschluss wird am Samstag, 18. Juli, die Asphaltdecke aufgebracht. Dafür muss die Franzstraßee vom Berliner Platz bis zur Weiherstraße komplett gesperrt werden. Voraussichtlich bis Sonntagmittag, 19. Juli, wird diese andauern.

Eine Umleitung wird eingerichtet. Dann wird die Einfahrt ins Parkhaus direkt an die Maxstraße verlegt, wo normalerweise nur Lieferwagen einfahren dürfen. Die Ausfahrt erfolgt über die Rampe in Richtung Weiherstraße, wo sonst die Einfahrt ist. Zur Regelung des Verkehrs stellt die Bonner City Parkraum GmbH extra Lotsen auf dem Parkdeck ab.

Umleitung der Buslinien 612 und 614

Die Friesdorfer Straße wird von Montag, 6. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 7. August, aufgrund eines Leitungsbaus zwischen der Kreuzung Friesdorfer Straße/Elsässer Straße gesperrt. Wie die Stadtwerke mitteilten, sind die Buslinien N3, 612 und 614 von der Sperrung betroffen. Sie fahren eine Umleitung.

Die Buslinien N3, 612 und 614 fahren in Richtung Bad Godesberg ab der Haltestelle „Weststraße“ über die Weststraße, St. Augustinus-Straße, Elsässer Straße bis zur Haltestelle „Wurzer Straße (U)“ und weiter auf dem Linienweg. In Fahrtrichtung Dottendorf fahren die Busse 612 und 614 ab der Haltestelle „Wurzer Straße (U)“ über die St. Augustinus-Straße, Weststraße, Friesdorfer Straße bis zur Haltestelle „Weststraße“ und weiter auf dem Linienweg . Die Haltestelle „Elsässer Straße“ wird für beide Fahrtrichtungen in die St. Augustinus-Straße verlegt.

Kanalarbeiten in der Küdinghovener Straße

Die Stadt Bonn wird voraussichtlich ab Montag, 10. August, mit Bauarbeiten am Janal in der Küdinghovener Straße im Bereich der Hausnummern 16 und 18 beginnen. Es wird nach Angaben der Stadt während der Arbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen. So ist währenddessen die Zufahrt zur Straße An der Siebengebirgsbahn nur von der Rheinseite her möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die rund 140.000 Euro teuren Arbeiten sollen bis Ende September andauern, bei der Sicherung von Verlegung von Versorgnungsleitungen oder durch schlechtes Wetter kann es zu Verzögerungen kommen.

Kanalbau in der Königswinterer Straße in Oberkassel

Die Stadt Bonn beginnt am Montag, 27. Juli, mit der Erneuerung des Kanals in der Königswinterer Straße im Bereich zwischen Langemarckstraße und Altrheinstraße. Wie die Stadt mitteilte, werden die Arbeiten im Bereich der Hausnummer 779 starten und sich dann als Wanderbaustelle in Richtung der Altrheinstraße und danach weiter in Richtung Langemarckstraße fortsetzen.

Während der Bauarbeiten soll der Verkehr einspurig mit Hilfe einer Signalanlage an der Baustelle vorbeigeführt werden. Dennoch müsse mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Maßnahme in Höhe von etwa 565.000 Euro soll bis Ende Dezember 2020 abgeschlossen sein.

Thomastraße fünf Nächte lang gesperrt

In den Nächten vom 12. bis zum 17. Juli wird die Thomastraße unterhalb der Viktoriabrücke gesperrt. Wie die Stadt Bonn mitteilte, würden die Bauarbeiten an der Viktoriabrücke in diesem Zeitraum „nahtlos fortgesetzt“.

Von 22 bis 6 Uhr sind dort sowohl der Durchgang als auch die Durchfahrt gesperrt. In diesem Zeitraum werden Vorarbeiten für das Herausheben der Längsträger im August durchgeführt. Da dafür Brennschnitte an den Stahlträgern nötig sind und es dadurch zu Funkenflug kommt, wird die Straße aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Die Arbeiten finden vom Brückendeck aus statt. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Anschlussstelle Bonn-Endenich in den Sommerferien gesperrt

Die Anschlussstelle Bonn-Endenich der A565 wird während der Sommerferien von Montag, 29. Juni, bis Samstag, 11. August, gesperrt. Auf der B56 bleibt in beide Fahrtrichtungen im Bereich der Anschlussstelle während der Sperrung nur eine Spur frei. Grund für die Sperrung sind Umbauarbeiten der Fahrbahn sowie der Bau der Auflager für die neue Behelfsbrücke. Diese soll voraussichtlich in der Herbstferien gebaut werden.

Kanalreparaturen in der Winterstraße in Bad Godesberg

Etwa 370 Meter Kanal sollen in der Winterstaße in Bad Godesberg saniert werden. Die Arbeiten beginnen am Montag, 13. Juli, und sollen rund fünf Wochen dauern. Weil die Kanalschächte ungünstig lägen, müsse die Winterstraße für die tägliche Arbeitszeit komplett gesperrt werden. Anlieger dürfen bis zur Baustellen fahren. Die Zufahrt für Feuerwehr, Rettungsdienste und Müllabfuhr sei gesichert, so die Stadt. Fußgänger und Radfahrer könnten jederzeit passieren.

Es wird laut Stadt Bonn mit Robotern und Kurzllinern, das heißt indem ein Schlauch in den vorhandenen Kanal geführt wird, gearbeitet. Schlechtes Wetter kann die Arbeiten verzögern. Die Baumaßnahme kostet rund 80.000 Euro.

Kanalbau in Königswinterer und Siegburger Straße

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn beginnt in den Sommerferien, die Kanäle in der Königswinterer und der Siegburger Straße zu sanieren. Los geht es am Montag, 20. Juli, insgesamt dauern die Arbeiten voraussichtlich bis November. 31 Straßenabläufe einschließlich der Anschlussleitungen werden erneuert.

In der ersten Phase bis zu den Herbstferien wird die Siegburger Straße in Fahrtrichtung Königswinterer Straße gesperrt und zur Einbahnstraße stadtauswärts. Die Umleitung in Richtung Beuel-Innenstadt erfolgt über Pützchens Chaussee, Röhfeldstraße und Maarstraße.

Die zweite Phase beginnt in den Herbstferien – voraussichtlich ab 12. Oktober. In der Königswinterer Straße zwischen Siegburger Straße und Bahnunterführung Friedrich-Breuer-Straße muss die nördliche Fahrtrichtung in diesem Abschnitt – also in Richtung Sankt Augustiner Straße – ebenfalls gesperrt werden. Die Umleitung aus der Siegburger Straße in Richtung Beuel-Innenstadt erfolgt dann über Pützchens Chaussee, Röhfeldstraße, Maarstraße, Königswinter Straße in Richtung Süden, Auf dem Grendt und Limpericher Straße zur Friedrich-Breuer- oder Sankt Augustiner Straße. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Die Baukosten betragen rund 700.000 Euro.

Verkehrsbehinderungen in der Deutschherrenstraße

Ab Montag, 29. Juni, stehen Bauarbeiten in der Deutschherrenstraße zwischen Benngasse und Albertus-Magnus-Straße an. Dort wird die Straße in einem Teilstück erneuert, der Gehweg bekommt einen neuen Belag, außerdem wird die Bushaltestelle ausgebaut. Während der Arbeiten wird die Straße in Richtung Albertus-Magnus-Straße während der Sommerferien zur Einbahnstraße. Eine Umleitung für die Gegenrichtung sowie die Busse wird eingerichtet. Hintergrund sind die Arbeiten am Bauprojekt „Siebengebirgsterrassen“.

Neue Regelung aufgrund von Kanalbauarbeiten in Dransdorf

Die Bauarbeiten am Kanal an der Alfterer Straße laufen bereits. Wie das Tiefbauamt der Stadt Bonn mitteilte, wird am 29. Juni im Kreuzungsbereich Alfterer Straße/Meßdorfer Straße ein neues Schachtbauwerk eingebaut.

Deswegen kommt es im Bereich der Kreuzung und des Kreisverkehrs zu Verkehrsbehinderungen und Teilsperrungen auf der Straße und dem Gehweg. Die Baustelle kann aber passiert werden. Wie das Tiefbauamt mitteilte, gibt es eine einseitige Verkehrsführung in der Meßdorfer Straße.

Der Verkehr wird im kompletten Bereich des Kreisverkehrs (Siemensstraße, Grootestraße, Meßdorfer Straße) und der Alfterer Straße durch eine Baustellenampel geregelt. Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert, es kann aber zu längeren Wartezeiten kommen. Der Bereich soll großräumig umfahren werden.

Die Arbeiten sollen bis Ende September stattfinden, Verzögerungen sind aber nicht ausgeschlossen. Die Arbeiten kosten rund 520.000 Euro.

Umleitung der Busline 635 wegen Teilsperrung der Kautexstraße

Ab Montag, den 29. Juni, bis einschließlich Montag, den 17. August, wird die Kautexstraße zwischen dem Finkenweg und dem Bahnübergang Kautexstraße wegen Straßensanierungsarbeiten teilgesperrt. Die Kautexstraße wird von der B 56/Sankt Augustiner Straße in Richtung Finkenweg zu einer Einbahnstraße.

Die Buslinie 635 fährt daher in Fahrtrichtung Hangelar-Ost ab der Haltestelle "Bechlinghoven" über die Everhardstraße/ Müldorfer Straße, Reinhold-Hagen-Straße, Sankt Augustiner Straße (B 56) zur Haltestelle "Hangelar B 56" und weiter auf dem Linienweg. Die Haltestellen "Kautex-Werk", "Ennerstraße", "Hangelarer Straße", "Kohlkauler Platz", "Paul-Langen-Straße" und "Am Rehsprung" in Fahrtrichtung Hangelar Ost entfallen.

Stadt Bonn saniert Kanal im Bonner Talweg

Im Zeitraum vom 30. Juni bis 26. Juli lässt die Stadt Bonn den Kanal im Bonner Talweg sanieren. Dies betrifft laut Mitteilung der Stadt Bonn die Abschnitte zwischen Goethestraße und Königsstraße. Ab Anfang August bis Mitte September folgt die Kanalsanierung dann im Bereich zwischen Königstraße und Poppelsdorfer Allee.

Wie die Stadt weiter angibt, dürfte es infolge der Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen. Vom 30. Juni bis 26. Juli wird die Straße zwischen Dottendorf und Poppelsdorfer Allee für den Bahnverkehr komplett gesperrt.

In diesem Zeitraum endet die Linie 62 an der Haltestelle "Bonn Hauptbahnhof" in der U-Bahn auf Gleis U3 und fährt von dort aus wieder zurück nach Oberkassel Süd/Römlinghoven. Die Linie 61 ebenfalls an der Haltestelle "Hauptbahnhof" und fährt von dort aus wieder nach Auerberg zurück.

Zwischen den Haltepunkten "Hauptbahnhof" und "Quirinusplatz" richten die Stadtwerke einen Schienenersatzverkehr ein. Weil die Hausdorffstraße vom 20. bis 26. Juli nur eingeschränkt durch den Bahnersatzverkehr befahren werden kann, umfährt dieser die Hausdorffstraße zwischen der Reuterstraße und der Eduard-Otto-Straße über den Bonner Talweg in Fahrtrichtung Dottendorf.

An der Kreuzung Bonner Talweg/Weberstraße soll außerdem eine Baustellensignalanlage aufgestellt werden. Im Bereich der übrigen Kanalschächte ist die Vorbeifahrt aber möglich. Bis Mitte September soll die Sanierung des 690 Meter langen Kanals dann laut Mitteilung beendet sein.

A61 bei Bergheim voll gesperrt

Bis voraussichtlich 16. August wird die Betonfahrbahn auf der A61 zwischen Bergheim und Bergheim-Süd in Fahrtrichtung Koblenz gegen Asphalt ausgetauscht. Wie Straßen NRW mitteilt, wird der Streckenabschnitt dafür voll gesperrt. Der Landesbaubetrieb empfiehlt, den Bereich großräumig zu umfahren, zum Beispiel aus Venlo/Mönchengladbach kommend über die A44 ab Kreuz Aachen über die A4. Für den lokalen Verkehr sei aber der Anschlussstelle Bergheim mit rotem Punkt eine Umleitung über die B477 zur Anschlussstelle Kerpen auf der A4.

Bonn-Duisdorf: Kanalsanierung in der Villemombler Straße

Ab Montag, 29. Juni, saniert das Tiefbauamt der Stadt Bonn den Abwasserkanal in der Villemombler Straße im Abschnitt zwischen Hausnummer 68 und der Matthäikirche. Die Arbeiten würden im sogenannten Schlauchliningverfahren grabenlos durchgeführt. Erforderliche Sanierungsarbeiten an Schächten und den Sinkkastenleitungen erfolgen hingegen in offener Bauweise. Die in Anspruch genommenen Oberflächen sollen nach den Arbeiten laut der Mitteilung der Stadt Bonn dem vorhandenen Zustand entsprechend wiederhergestellt werden.

Aufgrund der Bauarbeiten werde es in der Straße zu einer Teilsperrung und damit zu Verkehrsbehinderungen kommen. Für die Dauer der Baumaßnahme werde eine einseitige Verkehrsführung eingerichtet, die durch eine mobile Lichtsignalanlage geregelt wird. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende September 2020 beendet sein. Die Baukosten betragen rund 442.000 Euro.