1. Verkehr

Bauarbeiten in Bonn und der Region: Das sind die Sperrungen und Baustellen

Verkehrsstörungen in Bonn und der Region : Ab September wird der Kanal in Endenich saniert

Ob auf den Autobahnen um Bonn, der A3, A562, A555 oder A59, im innerstädtischen Autoverkehr oder bei der Bahn - in und um Bonn wird viel gebaut, und das hat auch Behinderungen, Staus und Verspätungen zur Folge. Wir geben einen Überblick über aktuelle Bauarbeiten und Sperrungen.

Kanalsanierung in der Konradstraße

Anfang September 2020 beginnt das Tiefbauamt der Stadt Bonn mit der Kanalsanierung in der Konradstraße in Bonn-Endenich. Wie die Stadt mitteilte, werden als erstes die Sinkkastenleitung und Schatabdeckung erneuert. Anschließend wird die Sanierung des Kanals mithilfe eines so genannten Schlauchliners von rund 130 Metern Länge durchgeführt.

Wegen der Arbeiten muss die Straße in kurzen Abschnitten eingeengt werden und hat dann nur noch eine Fahrbahnbreite von drei Metern. Diese ist in beide Richtungen wechselseitig befahrbar. Sperrungen werden ausgeschildert und dem Baufortschritt angepasst. Die Zufahrt für Feuerwehr, Rettungsdienste und Müllabfuhr ist während der gesamten Bauzeit sichergestellt. Fußgänger und Radfahrer können die jeweilige Baustelle zu jeder Zeit passieren.

Die Arbeiten sollen bis Mitte Oktober dauern, sofern das Wetter mitspielt. Sie kosten rund 80.000 Euro.

Eine Spur auf Reuterbrücke gesperrt

Am Freitag wurde die rechte Fahrspur auf der Reuterbrücke in Fahrtrichtung Bad Godesberg gesperrt. Wie die Stadt Bonn am Mittag mitteilte, habe sich die Fahrbahndecke teilweise verschoben, sei aufgebrochen und nicht mehr eben. Dies nenne man Verwalkung und entstehe, wenn die Fahrbahn in einem schlechten Zustand sei und die Temperaturen in die Höhe gingen.

Die Brücke selbst ist nicht beschädigt. In der kommenden Woche repariert das Tiefbauamt die Schäden. Solange ist nur eine Spur in Richtung Bad Godesberg befahrbar.

Tannenbusch: Straßenbauarbeiten in der Hohe Straße bis 2021

Ende August beginnen Straßenbauarbeiten in der Hohe Straße in Bonn-Tannenbusch, wie die Stadt mitteilt. Zwischen Schlesienstraße und der L183n erneuert das Tiefbauamt den Asphalt und baut zwei neue Kreisverkehre. Im Zuge dessen werde es zu verschiedenen Teil- und Vollsperrungen kommen, deren Umleitungen ausgeschildert werden. Die Zufahrten für Anlieger würden „weitestgehend sichergestellt“, heißt es in der Pressemitteilung. Die Arbeiten kosten nach Angaben der Stadt rund 2,7 Millionen Euro und dauern planmäßig bis August 2021.

Linie 68 und 18: Haltestelle Dransdorf wird gesperrt

In zwei Abschnitten werden die Bahnsteige der Bahnhaltestelle "Dransdorf" erneuert. Dafür werden die Bahnsteige pro Fahrtrichtung nacheinander für jeweils 2 Wochen gesperrt. Ab Montag, den 27. Juli um 9 Uhr ist in Fahrtrichtung Köln für zwei Wochen kein Ein- und Ausstieg für Fahrgäste möglich. Anschließend folgt die zweite Bauphase auf dem Bahnsteig in Fahrtrichtung Bonn. Dieser wird ab Montag, 10. August, um 9 Uhr für zwei Wochen gesperrt.

Vollsperrung der Brücke Schickgasse

Von Montag, 10. August bis voraussichtlich Freitag, 21. August wird die Straßenbrücke Schickgasse in Bonn-Buschdorf für den Autoverkehr gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Schlesienstraße umgeleitet. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Strecke geöffnet und die Bahnsteige sollen weiter erreichbar sein. Grund für die Sperrung sind umfangreiche Kranarbeiten, die den barrierefreien Ausbau der Stadtbahnhaltestelle Buschdorf ermöglichen sollen.

Kanalsanierung in der Witterschlicker Allee

In der Witterschlicker Allee in Bonn wird ab Mitte August der Kanal saniert. Zwischen der Einmündung Hubertusallee und der Hausnummer 309 führt das Tiefbauamt auf insgesamt 102 Metern die offenen Arbeiten durch. Bis Mitte September 2020 kann es deshalb zu Verkehrsbehinderungen kommen, da zwischendurch die Straße und auch Bereiche des Gehwegs teilweise gesperrt werden. Die Stadt weist darauf hin, dass es unter anderem durch schlechtes Wetter zu Verzögerungen kommen kann.

Buslinie 631 und N6

Ab Montag, 20. Juli, Betriebsbeginn bis Dienstag, 11. August, wird die Sternenburgstraße wegen Kanalarbeiten teilgesperrt. Die Sternenburgstraße wird daher in Fahrtrichtung Poppelsdorf/Endenich zu einer Einbahnstraße eingerichtet.

Die Buslinie 631 in Fahrtrichtung Robert-Schuman-Platz(U) fährt ab der Haltestelle "Botanischer Garten" weiter über die Clemens-August-Straße zur Haltestelle "Poppelsdorfer Platz", dann über die Trierer Straße, Im Wingert, die Robert-Koch-Straße, Heinrich-Lützeler-Straße, den Hospitalweg und die Lotharstraße zur Haltstelle "Argelanderstraße" und weiter auf dem Linienweg.

Die Buslinie N6 in Fahrtrichtung Bonn Hauptbahnhof wird ab der Haltestelle "Carl-Troll-Straße" über die Sebastianstraße und Clemens-August-Straße zur Haltestelle "Poppelsdorfer Platz" umgeleitet, dann weiter über die Trierer Straße, Im Wingert, Robert-Koch-Straße, Heinrich-Lützeler-Straße, den Hospitalweg und die Lotharstraße zur Haltstelle "Argelanderstraße" und weiter auf dem Linienweg.

Gesperrte Kreuzung wegen Gleisarbeiten am Chlodwigplatz

Wegen umfangreicher Gleisarbeiten am Chlodwigplatz von Freitagmorgen, 7. August, ab 3.30 Uhr bis einschließlich Sonntag, 9. August, wird die Kreuzung „Kölnstraße/Kaiser-Karl-Ring“ in Richtung Graurheindorfer Straße sowie die Einfahrt in die Kölnstraße in Richtung Stadtmitte komplett für den Verkehr gesperrt. Die Baumaßnahmen haben auch größere Auswirkungen auf den Stadtbahn- und Busverkehr. Betroffen sind die Linien 61 und 65 sowie die Buslinien SB60 (zum Flughafen), 632, 550. Genaue Angaben zu den geänderten Fahrplänen können im Internet bei den Stadtwerken Bonn eingesehen werden.

Buslinie 630 bis 11. August umgeleitet

Auch die Linie 630 fährt ab Montag, 20. Juli eine Umleitung. Bis voraussichtlich Dienstag, 11. August ist die Dottendorfer Straße am Bahnübergang gesperrt:

In Fahrtrichtung Bonn, Gronau, Fritz-Erler-Straße verkehren die Busse ab der Haltestelle „Quirinusplatz“ über die Dottendorfer Straße, Servatiusstraße, Bernkasteler Straße, Ürziger Straße, Hochkreuzallee, Martin-Luther-Allee, Nahum-Goldmann-Allee, Ollenhauerstraße, Baunscheidtstraße bis zur Haltestelle „Baunscheidtstraße“ und weiter auf dem Linienweg. In Fahrtrichtung Bonn-Tannenbusch Nord nehmen die Busse ab der Haltestelle „Baunscheidstraße“ ihren Weg über die Ollenhauer Straße, Nahum-Goldmann-Allee, Martin-Luther-Allee, Hochkreuzallee, Ürziger Straße, Servatiussstraße, Dottendorfer Straße bis zur Haltestelle "Servatiusstraße" und weiter auf dem Linienweg. Die Haltestelle „Servatiusstraße“ in Fahrtrichtung Fritz-Erler-Straße wird für die Zeit an die gleichnamige Haltestelle der Linie 631 auf die Servatiusstraße verlegt. Die Haltestelle „In der Raste“ wird für beide Fahrtrichtungen aufgehoben. Fahrgästen wird die Haltestelle "Baunscheidtstraße“ empfohlen.

Winterstraße in Bad Godesberg gesperrt, Buslinie 639 umgeleitet

Wegen Kanalbauarbeiten wird ab Montag, 13. Juli, bis Freitag, 14. August, die Winterstraße in Bad Godesberg zwischen Dechant-Heimbach-Straße und Burgblick wegen gesperrt. Die Linie 639 fährt daher Umleitungen. In Richtung Stadtwald/Ev. Krankenhaus fahren die Busse ab der Haltestelle "Moltkestraße" eine Umleitung zur Haltstelle "Schloss Rheinblick" und weiter auf dem Linienweg. In Fahrtrichtung Bad Godesberg fahren sie ab "Schloss Rheinblick" eine Umleitung zur Haltstelle "Koblenzer Straße" und weiter auf dem Linienweg. Die Haltestelle "Winterstraße" wird auf die Dechant-Heimbach-Straße in Höhe der Einmündung Winterstraße verlegt.

Vollsperrung der Maidenheadstraße

Die Maidenheadstraße wird ab Mitte August bis voraussichtlich Ende September voll gesperrt. Grund dafür ist die Instandsetzung der Straße, wofür unter anderem eine neue Asphaltschicht aufgetragen werden muss. Der Anliegerverkehr soll weitestgehend aufrechterhalten werden.

Verkehrsbehinderungen im Bereich Pfarrer-Pohl-Straße

Im Bereich der Pfarrer-Pohl-Straße wird der Gehweg ergänzt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 17. August beginnen und bis zum 7. September andauern und finden auf Höhe der Hausnummern 4 und 6 statt, teilt die Stadt mit. Weiterhin wird auch die unbefestigte Fläche im Randstreifen befestigt, das Tiefbauamt Bonn richtet einen barrierefreien Übergang auf der Kreuzung Pfarrer-Pohl-Straße/Rudolf-Herzog-Straße ein. Im Rahmen der Baumaßnahmen kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Die Erreichbarkeit der Grundstücke soll nach Angaben der Stadt weitestgehend gewährleistet werden.

Verkehrsbehinderungen in der Straße Auf der Kaiserfuhr

Ab Anfang August werden in der Straße Auf der Kaiserfuhr Kanalsanierungen vorgenommen. Die Bauarbeiten sollen bis Ende September fertiggestellt werden. Die Stadt weist darauf hin, dass es aufgrund der Wetterlage zu Verzögerungen im Bauablauf kommen kann. Die Bauarbeiten führen zu Verkehrsbehinderungen im Straßen- und Gehwegbereich.

Kanalarbeiten in der Küdinghovener Straße

Die Stadt Bonn wird voraussichtlich ab Montag, 10. August, mit Bauarbeiten am Kanal in der Küdinghovener Straße im Bereich der Hausnummern 16 und 18 beginnen. Es wird nach Angaben der Stadt während der Arbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen. So ist währenddessen die Zufahrt zur Straße An der Siebengebirgsbahn nur von der Rheinseite her möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die rund 140.000 Euro teuren Arbeiten sollen bis Ende September andauern, bei der Sicherung von Verlegung von Versorgnungsleitungen oder durch schlechtes Wetter kann es zu Verzögerungen kommen.

Kanalbau in der Königswinterer Straße in Oberkassel

Die Stadt Bonn beginnt am Montag, 27. Juli, mit der Erneuerung des Kanals in der Königswinterer Straße im Bereich zwischen Langemarckstraße und Altrheinstraße. Wie die Stadt mitteilte, werden die Arbeiten im Bereich der Hausnummer 779 starten und sich dann als Wanderbaustelle in Richtung der Altrheinstraße und danach weiter in Richtung Langemarckstraße fortsetzen.

Während der Bauarbeiten soll der Verkehr einspurig mit Hilfe einer Signalanlage an der Baustelle vorbeigeführt werden. Dennoch müsse mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Maßnahme in Höhe von etwa 565.000 Euro soll bis Ende Dezember 2020 abgeschlossen sein.

Anschlussstelle Bonn-Endenich in den Sommerferien gesperrt

Die Anschlussstelle Bonn-Endenich der A565 wird während der Sommerferien von Montag, 29. Juni, bis Samstag, 11. August, gesperrt. Auf der B56 bleibt in beide Fahrtrichtungen im Bereich der Anschlussstelle während der Sperrung nur eine Spur frei. Grund für die Sperrung sind Umbauarbeiten der Fahrbahn sowie der Bau der Auflager für die neue Behelfsbrücke. Diese soll voraussichtlich in der Herbstferien gebaut werden.

Neue Regelung aufgrund von Kanalbauarbeiten in Dransdorf

Die Bauarbeiten am Kanal an der Alfterer Straße laufen bereits. Wie das Tiefbauamt der Stadt Bonn mitteilte, wird am 29. Juni im Kreuzungsbereich Alfterer Straße/Meßdorfer Straße ein neues Schachtbauwerk eingebaut.

Deswegen kommt es im Bereich der Kreuzung und des Kreisverkehrs zu Verkehrsbehinderungen und Teilsperrungen auf der Straße und dem Gehweg. Die Baustelle kann aber passiert werden. Wie das Tiefbauamt mitteilte, gibt es eine einseitige Verkehrsführung in der Meßdorfer Straße.

Der Verkehr wird im kompletten Bereich des Kreisverkehrs (Siemensstraße, Grootestraße, Meßdorfer Straße) und der Alfterer Straße durch eine Baustellenampel geregelt. Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert, es kann aber zu längeren Wartezeiten kommen. Der Bereich soll großräumig umfahren werden.

Die Arbeiten sollen bis Ende September stattfinden, Verzögerungen sind aber nicht ausgeschlossen. Die Arbeiten kosten rund 520.000 Euro.

Umleitung der Busline 635 wegen Teilsperrung der Kautexstraße

Ab Montag, den 29. Juni, bis einschließlich Montag, den 17. August, wird die Kautexstraße zwischen dem Finkenweg und dem Bahnübergang Kautexstraße wegen Straßensanierungsarbeiten teilgesperrt. Die Kautexstraße wird von der B 56/Sankt Augustiner Straße in Richtung Finkenweg zu einer Einbahnstraße.

Die Buslinie 635 fährt daher in Fahrtrichtung Hangelar-Ost ab der Haltestelle "Bechlinghoven" über die Everhardstraße/ Müldorfer Straße, Reinhold-Hagen-Straße, Sankt Augustiner Straße (B 56) zur Haltestelle "Hangelar B 56" und weiter auf dem Linienweg. Die Haltestellen "Kautex-Werk", "Ennerstraße", "Hangelarer Straße", "Kohlkauler Platz", "Paul-Langen-Straße" und "Am Rehsprung" in Fahrtrichtung Hangelar Ost entfallen.

A61 bei Bergheim voll gesperrt

Bis voraussichtlich 16. August wird die Betonfahrbahn auf der A61 zwischen Bergheim und Bergheim-Süd in Fahrtrichtung Koblenz gegen Asphalt ausgetauscht. Wie Straßen NRW mitteilt, wird der Streckenabschnitt dafür voll gesperrt. Der Landesbaubetrieb empfiehlt, den Bereich großräumig zu umfahren, zum Beispiel aus Venlo/Mönchengladbach kommend über die A44 ab Kreuz Aachen über die A4. Für den lokalen Verkehr sei aber der Anschlussstelle Bergheim mit rotem Punkt eine Umleitung über die B477 zur Anschlussstelle Kerpen auf der A4.

Bonn-Duisdorf: Kanalsanierung in der Villemombler Straße

Ab Montag, 29. Juni, saniert das Tiefbauamt der Stadt Bonn den Abwasserkanal in der Villemombler Straße im Abschnitt zwischen Hausnummer 68 und der Matthäikirche. Die Arbeiten würden im sogenannten Schlauchliningverfahren grabenlos durchgeführt. Erforderliche Sanierungsarbeiten an Schächten und den Sinkkastenleitungen erfolgen hingegen in offener Bauweise. Die in Anspruch genommenen Oberflächen sollen nach den Arbeiten laut der Mitteilung der Stadt Bonn dem vorhandenen Zustand entsprechend wiederhergestellt werden.

Aufgrund der Bauarbeiten werde es in der Straße zu einer Teilsperrung und damit zu Verkehrsbehinderungen kommen. Für die Dauer der Baumaßnahme werde eine einseitige Verkehrsführung eingerichtet, die durch eine mobile Lichtsignalanlage geregelt wird. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende September 2020 beendet sein. Die Baukosten betragen rund 442.000 Euro.

Buslinien wegen Sperrung der Rheindorfer Straße umgeleitet

An der Rheindorfer Straße in Beuel finden vom 20. April bis zum 18. Dezember Straßenausbau- und Leitungsarbeiten statt. Aus diesem Grund wird die Straße zwischen der Combahnstraße und der Straße An der Wolfsburg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Betroffen sind davon auch die Buslinien 540 und 640, die deshalb umgeleitet werden:

In Fahrtrichtung Sankt Augustin und Siegburg fahren die Busse ab der Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ eine Umleitung zu „Schwarzrheindorf Kirche“ und folgen danach wieder dem regulären Linienweg.

In Fahrtrichtung Bonn Hauptbahnhof geht es von „Schwarzrheindorf Kirche“ zur Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ und von dort aus weiter auf dem bekannten Weg.

Aufgehoben werden die Haltestellen „Schwarzrheindorf Schule“, „An der Wolfsburg“ und „Rheindorfer Straße“. Fahrgäste können zur einer Ersatzhaltestelle auf der Clemensstraße in Höhe der Hausnummer 14 ausweichen. In Fahrtrichtung Bonn kann alternativ die Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ genutzt werden.

Rochusstraße wegen Kanalarbeiten gesperrt

Von Anfang März bis voraussichtlich September 2020 erneuert das Tiefbauamt der Stadt Bonn den Kanal in der Rochusstraße. Der Abschnitt von „Am Burgweiher“ bis zur „Derlestraße“ muss dafür voll gesperrt werden. Während der Bauzeit wird die Einbahnstraßenregelung vor Ort aufgehoben, Anlieger können die Straße bis zu Baustelle befahren. Für Fußgänger und Radfahrer gibt es keine Einschränkungen

Mehr Infos zum Verkehr in Bonn gibt es in dieser Übersicht.

(ga)