1. Verkehr
  2. News

Mercedes A-Klasse: Reize beim Betrachten und Berühren

Mercedes A-Klasse: Reize beim Betrachten und Berühren

Neues Spitzenmodell in der A-Klasse außen und innen veredelt - 140-PS-Benzinmotor mit hoher Durchzugskraft - Preise ab 24 360 Euro

Mercedes wertet die A-Klasse mit dem neuen Spitzenmodell A 210 Evolution auf. Für die äußerlichen Veredelungen sorgen Zutaten der sportlichen Tochter AMG. Ein neuer 140-PS-Benziner unterstreicht mit seiner hohen Durchzugskraft von 205 Newtonmetern den sportlichen Charakter der exquisiten Innenausstattung.

Das neue Topmodell gibt es mit kurzem und langem Radstand. Die kraftvolle Bugschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern und der neue Kühlergrill mit silbernen Blechlamellen, die gelocht sind, prägen die Front. Seitlich dominieren Leichtmetallräder im Siebenspeichen-Design, die mit 205/40-er-Breitreifen bestückt sind. Seitenschwellerverkleidungen und neue Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten zählen zu den markentypischen Erkennungszeichen. Die bullige Heckschürze mit zwei verchromten Auspuffendrohren drücken Dynamik aus. Dunkelgraues Leder, helles Alcantara und gebürstetes Aluminium bieten den Passagieren Reize beim Betrachten und Berühren.

Zu dem sportiven Extérieur und Intérieur gehört auch ein souveräner Antrieb. Der neue Vierzylindermotor mit 2,1 Litern Hubraum leistet 140 PS. Die Spitzenfahrleistungen lassen sich in folgenden Zahlen ausdrücken: Nach 8,2 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 203 Stundenkilometern. Der Kraftstoffverbrauch beträgt knapp acht Liter je 100 Kilometer. Natürlich erfüllt der Motor die Abgasnorm D 4. Seine Schadstoffemissionen liegen schon jetzt unterhalb des ab 2005 gültigen EU-4-Limits.

Vorteile bei Nässe

Das Sportfahrwerk mit neu abgestimmten Feder-Dämpferelementen und ein spezieller Hinterachs-Stabilisator machen den A 210 Evolution zu einem agilen Automobil. Dazu passt eine kräftig zupackende Bremsanlage mit vier Scheibenbremsen. Die vorderen Scheiben sind perforiert, woraus sich Vorteile bei Nässe ergeben.

Im März kommt das Spitzenmodell der Untertürkheimer in der unteren Mittelklasse in die Schauräume. Der Einstiegspreis beträgt 24 360 Euro für die 3,61 Meter lange Normalversion. Für die 17 Zentimeter längere L-Variante beginnt die Preisskala bei 25 462 Euro. Seit der Markteinführung der A-Klasse 1997 hat Mercedes-Benz nahezu 750 000 Exemplare verkauft.