1. Verlag
  2. Anzeigen
  3. Aktuelles

Die Bundeskunsthalle präsentiert eines der spannendsten Phänomene unserer Zeit: Die Verschmelzung von darstellender und bildender Kunst

Die Bundeskunsthalle präsentiert eines der spannendsten Phänomene unserer Zeit : Die Verschmelzung von darstellender und bildender Kunst

Nur noch bis zum 16. August: Dabei sein und Erleben

In der Ausstellung State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste sind Sie eingeladen, mit allen Sinnen zu erleben und selbst Teil der Kunstwerke zu werden.

Ausstellungsansicht, Isabel Lewis featuring Dirk Bell, „Gazebo SoS (School of Swans) 2020“ Foto: Zöhre Kurc, 2020 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Die Künste verschmelzen lassen

Die Ausstellung versammelt Werke, die sich spielerisch zwischen den unterschiedlichen künstlerischen Gestaltungsfeldern bewegen, wie etwa performative Skulpturen, Sound-Arbeiten und Installationskunst, aber auch Performances.

Sich selbst begegnen

Eine Position einnehmen und verweilen – das kann man in der Arbeit „Gazebo SoS“ von Isabel Lewis und Dirk Bell im ganz wörtlichen Sinn. Sitzmöglichkeiten und eine verspiegelte Fläche bieten Ausblicke auf umliegende Werke, und nicht zuletzt – auf sich selbst! „Gazebo SoS“ lädt ein, sich der Architektur anzuvertrauen, sich einzulassen, aber vor allen Dingen, den Raum intuitiv zu erfahren. Isabel Lewis will ihr Publikum verführen, auch wenn sie nicht anwesend ist.

Alle Sinne sind gefragt

Wie „Gazebo SoS“ werden einige der gezeigten Werke erst durch die Anwesenheit der Besucher*innen aktiviert. Sie nehmen dadurch eine aktive Rolle ein und werden auch immer wieder Teil der Kunst, sagen die Kuratorinnen Johanna Adam und Miriam Barhoum. So etwa in der Video- und Soundinstallation „We Didn’t Want To Leave“ von Hannah Weinberger. Durch das Eintreten der Besucher*innen werden über Infrarot-Sensoren Töne und Klänge ausgelöst. In einer Video-Projektion sieht man sich beispielsweise selbst ins Unendliche verschwinden.

Teil der Kunst werden

Bei den „∞OS Sessions“ von Dmitry Paranyushkin erleben Sie interaktive Körperübungen, die die Grundprinzipien des ∞OS Bodymind-Betriebssystems vermitteln und demonstrieren, wie diese in der Praxis, im Beruf und im Alltag angewendet werden können. Die Teilnahme ist kostenlos (mit Ausstellungsticket), die Sessions finden in der Installation von Isabel Lewis und Dirk Bell statt. Spontane Teilnahme ist möglich und erwünscht, auch noch in der letzten Ausstellungswoche!

State of the Arts – Behind the Art from Bundeskunsthalle on Vimeo.

Alle Termine des Programms finden Sie hier.