Katholische Familienbildungsstätte Bonn : Begegnung ist kostbar

Familienbildung in Zeiten von Corona

Die Skulptur „Menschenkreis“ von Götz Sambale steht prominent im Foyer der katholischen Familienbildungsstätte Bonn (FBS) und zeigt Menschen, die im Gespräch zusammenstehen. Jetzt ziert sie auch das Cover des Programmheftes. „Menschen miteinander im Gespräch, voneinander lernend und miteinander wachsend, das zeigt uns diese Skulptur und genau das steht für die Familienbildung in unserem Haus“, so Martina Deutsch, Leiterin der FBS. „Das ist es, was wir alle so lange haben vermissen müssen und was uns so wichtig ist!“ Denn, so Deutsch, gerade Erwachsene lernen nicht nur durch Wissensvermittlung, wie es digital nach dem Lockdown in einigen Bereichen möglich gemacht worden ist, sondern gerade durch persönliche Begegnung, durch die Lebensentwürfe der anderen Kursteilnehmenden und in informellen Gesprächen. Das ist jetzt alles wieder möglich und es gibt auch wieder ein Programmheft, in dem geschmökert werden kann.

Bis auf ganz wenige Bereiche wird alles wieder angeboten: Eltern-Kind-Kurse, Kochen, Bewegungskurse, Kultur, Nähen, Persönlichkeitsbildung, Seminare und Vorträge. Dies geschieht unter den entsprechenden Hygienebedingungen und Abstandsregeln sowie durch das regelmäßige Desinfizieren von Kontaktflächen und das zusätzliche Reinigen der Räume. Die Kochkurse zum Beispiel werden in festen kleinen Gruppen von maximal drei Personen an einer der Kochinseln das gesamte Menü zubereiten und es ebenso in kleinen Gruppen zu sich nehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen sich sicher fühlen und alle Regeln des Hauses sind auf der Internetseite und im Heft zu finden. Während des Lockdowns sind einige Online-Seminare entstanden, wie zum Beispiel Geburtsvorbereitungskurse, die jetzt wieder als Präsenzkurse stattfinden, aber bei Bedarf auf online umgestellt werden können.

Es werde ein besonderer Herbst, so Deutsch, zum einen, weil wir weiterhin mit ganz vielen Ungewissheiten leben müssten, und zum anderen, was an Begegnung und gemeinsamen Lernen möglich sein werde, würde als besonders kostbar empfunden.

Kath. Familienbildungsstätte Bonn

Lennéstraße 5, 53113 Bonn

0228/94 49 00, www.fbs-bonn.de