Meridian-Tours : Mit Herzlichkeit und Service durch die Krise

Das Reisebüro Meridian-Tours hat in den letzten Monaten viel geschafft und viel Solidarität erfahren

Seit 20 Jahren gibt es das Reisebüro Meridian-Tours in Beuel – aber so schwierige Zeiten wie jetzt kannte man dort bisher nicht. Und dennoch hat selbst diese Krise für das Team etwas Gutes: Man ist mit den Kunden noch enger zusammengewachsen. Und die Reisen, die dann durchgeführt wurden, waren für die Kunden umso schöner.

Meridian ist im ursprünglichen Sinn der Längengrad, der die beiden Pole verbindet. Und Verbindungen auf der Erde herstellen, das ist eigentlich auch die Aufgabe der Meridian-Tours in der Hermannstraße. „Manche Reisen bereiten wir so intensiv vor, dass wir schon beinahe mit dabei sind“, erzählt Mitarbeiterin Sabine Schlösser. Ob es die tolle USA-Rundreise ist, für die sie alle Hotels und Flugverbindungen herausarbeitet oder der Schüleraustausch für 25 Kinder mit ihren Lehrern. „Das macht schon richtig viel Spaß“, berichtet sie mit strahlenden Augen.

Doch dann ereilte Meridian das Schicksal aller Reisebüros in der Corona-Krise. Statt Reisen zu verkaufen, mussten Sabine Schlösser und ihr Chef Marius Janotta unzählige Reisen rückabwickeln. Flüge und Hotel-Aufenthalte stornieren, Gelder zurück fordern und an die Kunden überweisen – ein riesiger Berg Arbeit ohne einen Cent Einnahmen.

Was sich als unschätzbarer Vorteil für Kunden des Reisebüros gegenüber Selbstbuchern entpuppte, bedeutete für das Meridian-Team „gewaltige Einbrüche“ wie Geschäftsführer Janotta das nennt. Aber die jahrelange sehr enge und sehr persönliche Kundenbindung macht sich jetzt in der Krise bezahlt. „Wir hatten zwar geschlossen, aber wir waren telefonisch immer erreichbar.“ Selbst Reisende, die nicht bei ihnen gebucht hatten, riefen an und erkundigten sich nach Stornomöglichkeiten.

An dieser Stelle des Gesprächs merkt man, dass Meridian-Tours ein Reisebüro mit tiefer Verwurzelung in Beuel ist. „Wir haben eine unglaubliche Solidarität erfahren“, berichtet Marius Janotta. „Menschen kamen einfach mal so rein, brachten Pralinen und erkundigten sich, wie es uns geht.“ Ein Ehepaar, dessen Reise stattfinden konnte, lud Janotta und Schlösser zu sich nach Hause ein und erzählte dort von den Erlebnissen. „Wir möchten uns wirklich ganz, ganz herzlich bei all den Menschen bedanken, mit denen wir so engen und netten Kontakt hatten und haben.“ Und der Blick nach vorne macht dem Meridian-Team ein bisschen Hoffnung.

„Es gibt Nischen, bei denen klappt Vieles ganz wunderbar“, berichtet Sabine Schlösser. Flusskreuzfahrten auf dem Rhein beispielsweise mit guten Hygienekonzepten und viel Service. Spannende Reisen innerhalb von Deutschland – „und die Kanaren bleiben hoffentlich auch für den Tourismus im Herbst und Winter offen.“ Beratung ist eben doch das A und O bei Reisen. Gerade jetzt! Und mehr kosten die Reisen für die Kunden dank Preisgleichheit eh nicht.

Apropos: Für die Weihnachtsferien bieten viele Veranstalter Sonderkonditionen mit Kündigungsfristen bis kurz vor dem Reisetermin. Corona verhagelt natürlich das Geschäft – aber bei dem super-persönlichen Service von Meridian könnte das Überleben dank Herzlichkeit und Service gesichert sein. jöw

Meridian-Tours GmbH

Hermannstr. 64

53225 Bonn

Tel.: 0228 / 403 99 00

info@meridian-reisen.de

www.meridian-reisen.de