Bücher Bartz : Richtig gerne wieder richtig da

Bücher Bartz freut sich, dass Kundenkontakte wieder wie gewohnt möglich sind

Es ist so schön, dass wir wieder ganz normalen Kontakt mit unseren Kundinnen und Kunden haben können“, freut sich Anika Löffler von  Bücher Bartz in Beuel. Die Buchhändlerin spricht dabei nicht nur ihrem ganzen Team aus dem Herzen sondern sicher auch den Kunden, die endlich wieder in den Regalen und auf den Lesetipp-Tischen nach Herzen stöbern können.

„Das war natürlich auch für uns eine schwierige Zeit“, erklärt Anika Löffler rückblickend die Situation während der Corona-Krise. Der Buchladen hat die Krise sehr ernst genommen und entsprechend nach Weihnachten das Geschäft vollkommen herunter gefahren. Aber immer, und das galt vor allem auch nach der vorsichtigen Öffnung, haben die Kunden dem Betrieb die Treue gehalten. Der Türverkauf und natürlich das eigene Online-Portal haben gut geholfen. Inzwischen dürfen sich bis zu acht Kunden gleichzeitig im etwas großzügiger umgestalteten Verkaufsraum aufhalten. „Es war und ist einfach unglaublich schön zu sehen, wie sehr die Menschen uns unterstützt und manchmal sogar Süßigkeiten über den Tresen geschoben haben“, erzählt Löffler begeistert.

Jetzt können sich die Kunden vor Ort wieder ein Bild machen, was sich auf dem Literaturmarkt tut und sich für ihre Sommerferien und die sonnigen Tage auf dem Balkon mit guten Schmökern eindecken. Dafür hat das Bartz-Team neben den gewohnten Empfehlungen neue Tische und Regale mit Regional-Literatur aufgebaut. Wanderführer, Ausflugstipps und Infos beispielsweise zum Urlaub mit dem Wohnmobil in NRW gehören dazu. „Urlaub in Deutschland ist in diesem Jahr ein wichtiges Thema“, sagt die Buchhändlerin.

Und weil sowohl interessante Bücher als auch die Auf­arbeitung des Corona-Themas vielen Menschen am Herzen liegen, unterstützt Bücher Bartz ab Juli das Beueler Heimatmuseum bei der aktuellen Ausstellung mit dem Thema „Verrückte Zeiten / Mythen-Masken-Maßnahmen / Von Seuchen und Epidemien “. jöw