Heimatshopping : Gutschein statt Geschenk

Juwelier Walscheid – über 70 Jahre für die Kunden da

Wer seine Weihnachtsgeschenke üblicherweise in der letzten Minute erwirbt, hatte in diesem Jahr ein Problem. Der plötzliche Lockdown und die Schließung von Geschäften weit vor dem Heiligen Abend erforderte kurze Entschlüsse. Vielleicht schaffte es so mancher auch gar nicht mehr, das geeignete Präsent zu ergattern, legt stattdessen seinen Lieben heute einen Brief unter den Tannenbaum mit der Ankündigung, das Geschenk später zu überreichen, nach dem Lockdown – möglicherweise bei einem gemeinsamen Spaziergang durch Bad Honnef, wo so einige Geschenkideen beim Schaufensterbummel entstehen.

Etliche entdeckten auch in den vergangenen Tagen noch das neue Outfit, Accessoires für die Wohnung, das Schmuckstück oder vielleicht schöne Bücher oder ein Kunstwerk. „Der Abhol- und Bringservice ist ja erlaubt, wir freuen uns, wenn Kunden in die Schaufenster gucken, den Händler anrufen und sich das Teil abholen oder reservieren lassen“, sagt Georg Zumsande, der Vorsitzende des Centrum e.V. Auch online ist ein Thema – vielleicht besorgt sich mancher Kunde auf diese Weise noch einen Gutschein kurz vor der Bescherung. Das Kiezkaufhaus unterstützt den Handel ebenfalls in dieser schweren Zeit.

Einen Reparatur- und Abholservice hat auch Juwelier Walscheid in der Bad Honnefer Fußgängerzone in der Lockdown-Zeit eingerichtet. In der Werkstatt wird ohnehin gearbeitet. Seit 1949 gibt es das Unternehmen, das edlen Schmuck und wertvolle Uhren anbietet. „Wenn jemand noch etwas entdeckt, sind wir gerne für die Kunden da, machen einen Termin zur Übergabe“, so Dieter und Sonja Walscheid.

Seit mehr als 70 Jahren ist Juwelier Walscheid für die Honnefer da, versorgt sie mit Schmuckstücken für jeden Anlass oder auch mit einer guten Uhr. So mancher hat aus diesem Hause seinen ersten Zeitmesser zur Konfirmation oder Kommunion erhalten oder hier auch die Eheringe erworben. Jetzt möchten Dieter und Sonja Walscheid den Ruhestand genießen und ihr Unternehmen schließen. Wegen des Lockdowns gehen die beiden aber in die Verlängerung.

Sobald die Läden wieder geöffnet sein dürfen, wird Juwelier Walscheid den Räumungsverkauf durchführen. Goldschmiedemeister Waldscheid: „Das wird sich bestimmt bis Ende Februar hinziehen.“

Aber jetzt ist zunächst Zeit für Beschaulichkeit, für ein schönes Essen mit der Familie, für einen Spaziergang im Siebengebirge oder für den Besuch einer Weihnachtskrippe in einer der Kirchen im Siebengebirge. oro