Click and Collect : Gutscheine auf die letzte Minute

Zwei Portale helfen beim Besorgen von Geschenken trotz Lockdown

Diesmal wird Weihnachten anders – vielleicht besinnlicher, nachdem der plötzliche Lockdown für viele noch zum Stress ausartete, um Geschenke für die Lieben zu besorgen. Aber trotz geschlossener Geschäfte besteht auch für Last-Minute-Käufer die Möglichkeit, noch eine Gabe zu bekommen. Martina van Stuyvenberg-Rauh, die Vorsitzende des Gewerbevereins Königswinter-Altstadt, betont: „Die Kunden können bestellen und dann abholen. Einige Geschäfte haben auch Anschläge mit der Telefonnummer im Schaufenster. Das gilt für die ganze Lockdown-Zeit, nicht nur zu Weihnachten.“

Auf dem Internetportal „Heimatliebe Siebengebirge“, initiiert vom Werbekreis Oberpleis gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungs- und Wohnungsbaugesellschaft der Stadt, präsentieren sich 90 Unternehmen aus dem Einzelhandel und der Gastronomie aus ganz Königswinter, die teilweise eine eigene Online-Verkaufsstrategie wie Werbung über Facebook oder Instagram haben und Liefer- und Abholservice praktizieren und noch eifrig Pakete packen oder auch Gutscheine anbieten. Wer etwa auf die Internetseite des Saunaparks Siebengebirge geht, kann sich ein Arrangement mit Spa und Beauty auswählen und den Gutschein direkt ausdrucken. Noch pünktlich zum Fest. Restaurants liefern auch an den Feiertagen Köstlichkeiten von Gans bis Tiramisu. Ein weiteres Portal heißt „Wir-sind-Rhein-Sieg“ mit 19 Geschäften aus Königswinter. Auch hier können Wertgutscheine erworben werden, bei denen sogar zehn Prozent des Kaufpreises von der Rhenag übernommen werden. Eine Unterstützung der arg gebeutelten örtlichen Gastronomen und Einzelhändler wäre das auf alle Fälle.

Beide Online-Portale bleiben bestehen – vielleicht verschiebt ja mancher auch die Bescherung auf später. oro