Heimatshoppen : Langer Einkaufsabend in Rheinbach

Am Freitag, 6. November, bis 21 Uhr: Coronakonform entspannt einkaufen durch entzerrte Öffnungszeiten

Entspannt einkaufen, ganz ohne Zeitdruck und coronakonform – diese Gelegenheit bieten die Rheinbacher Geschäftsleute ihren Kunden am kommenden Freitag mit bis 21 Uhr verlängerten Öffnungszeiten. Anders als zunächst geplant, verzichtet der Gewerbeverein angesichts des „Lockdowns light“ auf die „Garnitur“ der besonderen blauen Illumination und anderer Attraktionen sowie auf externe Anbieter. „Wir wollen der Veranstaltung damit den Event-Charakter entziehen und uns auf das Eigentliche konzentrieren: den langen Einkaufsabend“, so der Gewerbevereinsvorsitzende Oliver Wolf. „Die verlängerten Öffnungszeiten entzerren den Feierabendeinkauf und ermöglichen auf diese Weise ein ebenso entspanntes wie sicheres Einkaufserlebnis.“

Die Rheinbacher Einzelhändler haben viel zu bieten: In den meist inhabergeführten Boutiquen und Fachgeschäften können die Kunden die Wintergarderobe für Kinder, Jugendliche, Damen und Herren vervollständigen, die neue Brille oder die Hörhilfe mit qualifizierter Beratung auswählen, stilvolle Dekorationen in vielen Variationen, besondere Tee-Sorten, Leckereien oder Bücher für die gemütliche Zeit daheim erstehen. Und natürlich ganz entspannt die ersten Weihnachtsgeschenke kaufen. Für all das und vieles mehr halten die Fachgeschäfte in der Rheinbacher Innenstadt eine große Auswahl in großer Bandbreite bereit. Natürlich haben die Einzelhändler beim langen Einkaufsabend für ihre Kunden über das jeweils angestammte Sortiment hinaus auch besondere Angebote vorbereitet.

Bei allem gilt: Die Rheinbacher Geschäftswelt überzeugt durch ihr attraktives und gut gemischtes Sortiment, große Markenvielfalt, gute Beratungsqualität, persönlichen Service und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, den stationären Einzelhandel durch den Kauf vor Ort und die lokale Gastronomie durch Bestellungen im Abhol- oder Lieferservice zu unterstützen. Denn auf diese Weise stärken die Kunden die Wirtschaft vor Ort und helfen mit, Arbeitsplätze zu sichern. Damit tragen sie letztlich zur Attraktivität der lebendigen Innenstädte mit einer Angebotsvielfalt in Geschäften und Lokalen bei. Das besondere Plus beim Kauf vor Ort, das es im Internet nicht gibt: persönliche und fachgerechte Beratung, das Qualitätsversprechen des jeweiligen Inhabers, ein Plausch mit der Kassiererin oder das Bummeln entlang der Geschäfte mit ihren ansprechenden und inspirierenden Dekorationen.

Der lange Einkaufsabend am Freitag steht natürlich auch unter den jeweils aktuellen Vorgaben der Abstands- und Hygieneregeln der Corona-Pandemie, in den Geschäften ebenso wie in den Straßen. sax