Hotel-Restaurant Ruland : Bestens vorbereitet für den Saisonbeginn

Modernisierungen und Außer-Haus-Service im Hotel-Restaurant Ruland

Seit 1870 ist das Hotel-Restaurant Ruland an der Uferpromenade der Ahr im Besitz der Familie Carnott, die bekannt für ihre Gastfreundschaft ist. Sie hat die Zeit des Lockdowns für aufwändige Umbauten und Renovierungsarbeiten genutzt. „Wer zu uns kommt, soll sich in allen Bereichen des Hotels und Restaurants noch wohler und sicher fühlen“, erklärt Inhaber Andreas Carnott, der für sein Traditionshaus erneut das Zertifikat „Servicequalität Deutschland“ erhielt.

Während es im baubiologisch aus heimischen Hölzern und Materialien realisierten Brunnenhaus bereits zwölf barrierefreie Zimmer gab, kann man in den zwölf neuerdings allergikergerecht ausgestatteten Zimmern des Stammhauses dank spezieller Betten, Vorhänge und Holzparkett getrost durchatmen – und sich auf allen 40 Zimmern des Hotels an einer Espressomaschine jederzeit selbst einen köstlichen Kaffee zubereiten. „Und alles, was dem Gast lieb und teuer ist, wird jetzt sicher in einem neu eingebauten Tresor auf dem Zimmer untergebracht“, fügt der Hotelier hinzu.

Für Inhaber Andreas Carnott steht die Sicherheit seiner Gäste an oberster Stelle. „Wir haben im Brunnenhaus eine Umluftanlage installiert, die die Zimmerluft absolut aerosolfrei macht“, berichtet er. Auch im Restaurant sorgen mobile Aerosol-Luftfilteranlagen für reine Luft – und das nicht nur in dem neu eingerichteten Loungebereich.

Sobald die Außengastronomie wieder startet, können im gemütlichen Biergarten an der Uferpromenade noch mehr Gäste begrüßt werden, da dieser in den letzten Monaten erweitert wurde. „Dann sind wir am späten Nachmittag und Abend hier schnell ausgebucht“, versichert Andreas Carnott. Da trifft es sich gut, dass vier seiner Mitarbeitenden während des Lockdowns erfolgreich ihre Ausbildung zum „Anerkannten Berater für deutschen Wein“ beim Deutschen Weininstitut absolviert haben und zudem 20 neue Positionen aus Frankreich auf die Weinkarte genommen wurden.

Andreas Carnott hat in letzter Zeit ganz bewusst in die Fortbildung seines Teams investiert und zwei Köche zu einem Seafood-Seminar der Deutschen See geschickt, um die neuesten Trends in Sachen Fisch und Meeresfrüchte auf den Teller zu bringen. Wenngleich das Restaurant noch geschlossen ist, bleibt die Küche nicht kalt. Donnerstagabend (17.00 bis 20.30 Uhr) sowie Freitag bis Montag (12.00 bis 20.30 Uhr) wird durchgängig gekocht.

„Ruland2Go & Take-Away“ zum Abholen wartet an Ostern mit ländlich-kreativen Speisen aus heimischen und saisonalen Produkten – darunter eine Auswahl feinster Delikatessen mit Lamm, Fisch und Geflügel. „Und Bornheimer Spargel“, so Carnott, „aber natürlich nur, wenn es warm genug ist.“

Bis zum 5. April 2021 gibt es zu jeder Bestellung ein Tombola-Los mit der Aussicht auf tolle Gewinne wie eine Übernachtung im Doppelzimmer oder diverse Gutscheine. Die Gewinner-Losnummern werden am 9. April 2021 auf den Social-Media-Kanälen (Instagram & Facebook) sowie auf der Interseite veröffentlicht. „Wir drücken allen teilnehmenden Gästen die Daumen“, sagt Andreas Carnott, „und auch uns selbst, dass die Saison bald wieder beginnt.“ sdm

Hotel-Restaurant Ruland

Brückenstraße 6

53305 Altenahr

Tel.: 02643-8318

Fax: 02643-3162

info@hotel-ruland.de

www.hotel-ruland.de