Veranstaltungsreihe : Die Benefiz-Klangwelle fürs Ahrtal

Einmalig als Benefizshow an acht Tagen im Oktober am Post Tower in Bonn. Der Erlös geht an die Betroffenen der Flutkatastrophe.

Sieben Jahre nach ihrem unfreiwilligen Wegzug kommt die Klangwelle im Oktober zu einem einmaligen Gastspiel zurück nach Bonn. Aus einer freistehenden Fläche am Post Tower wird für acht Tage ein Eventgelände mit Unterhaltung aus Wasserfontänen, Feuer, Laser, Licht und Musik sowie Live-Acts und einem breiten gastronomischen Angebot.

Seit 2014 begeisterte die Klangwelle tausende Menschen im Kurpark von Bad Neuenahr. Farbenprächtige Wasserfontänen tanzten synchron zum Takt klassischer, moderner und regionaler Musik. 2020 musste die Klangwelle coronabedingt ausfallen, die Hochwasserkatastrophe am 14. Juli machte nun auch sämtliche Planungen für 2021 zunichte.

Dann hatten die Klangwellen-Macher „Consortium“ aus Wien, die Techniker von „Eventures“ aus der Grafschaft und die bisherigen Veranstalter „Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing“ die Idee, gemeinsam mit einem starken regionalen Partner aus Bonn die Klangwelle einmalig als Benefizveranstaltung in Bonn stattfinden zu lassen. Die Herausforderung war, innerhalb kürzester Zeit eine geeignete Fläche zu finden, Sponsoren zu begeistern, die die Fixkosten übernehmen, ein Hygienekonzept zu erarbeiten und die gesamte Veranstaltung mit einem wirtschaftlichem Restrisiko umzusetzen. Die fünfdrei eventagentur um die Brüder Simon und Julian Reininger boten sich als der perfekte lokale Partner an, um dieses einmalige Benefizprojekt mit ihrer Expertise umzusetzen.

„Wir sind mächtig stolz, diese Herausforderung angenommen zu haben und jetzt acht ganze Showtage in zentraler Lage in Bonn zu präsentieren. Mit starken Partnern und Sponsoren im Rücken holen wir etwas ganz Besonderes einmalig und für einen guten Zweck zurück nach Bonn“, freut sich Julian Reininger, Geschäftsführer der fünfdrei eventagentur über das einmalige Come-Back der Klangwelle in Bonn. Mithilfe der Deutschen Post DHL Group war ein Grundstein der Planung schnell gesetzt: Wenige Minuten nach der Anfrage der Grünfläche mit Blick auf den Post Tower kam bereits die Zusage für dieses außergewöhnliche Projekt. „Die Klangwelle schlägt eine Brücke zwischen Bonn und dem Ahrtal und ist ein schönes Zeichen für die Solidarität in dieser außergewöhnlichen Situation. Daher freuen wir uns sehr, unsere Wiese am Post Tower für diese Benefizveranstaltung zur Verfügung zu stellen“, erklärt Monika Schaller, Leiterin Konzernkommunikation, Nachhaltigkeit und Marke der Deutsche Post DHL Group.

Jan Ritter, Geschäftsführer von Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing freut sich ebenfalls, dass die Klangwelle nicht noch ein weiteres Jahr komplett ins Wasser fällt und nebenher sogar Spenden für das Ahrtal gesammelt werden: „Ein bisschen tut es schon weh, die Klangwelle nach dem Corona-Ausfall 2020 ein zweites Mal nicht durchführen zu können. Umso schöner ist es, das Projekt einmalig an die Kollegen nach Bonn zu überreichen, die da wirklich in Rekordzeit etwas Schönes gezaubert haben und unserer Region dabei sogar noch finanziell unter die Arme greifen.“

Der Aufbau beginnt am 26. September. Hierbei werden die Showdesigner aus Wien einige Nächte für die Programmierung bereitstehen: „Wir werden eine absolut würdige Version der Klangwelle nach Bonn bringen, wir sprechen da von weit über 100 Hochleistungspumpen, von bewegten Hochstrahlen mit einer Wurfhöhe von 45 m, von speziellen Wassereffekten, die eben die Klangwelle auszeichnet – von unzähligen Scheinwerfern und Lasersystem an, aber vor allem von der Kombination all dieser Technik perfekt programmiert zu den schönsten Musikstücken, zusammengefasst in einer Show“, so Daniel Ploil, Geschäftsführer vom Consortium, der vor rund 20 Jahren das Format „Klangwelle“ ins Leben gerufen hat.

Nach der Premiere am 7. Oktober folgen täglich weitere Shows bis zum 10. Oktober sowie vom 14. bis 17. Oktober. Als Vorprogramm heizen in der ersten Woche die lokale Brassband „Knallblech“ und in der zweiten Woche die Klangwelle-Legenden von „saxOsing“ das Publikum ein. Moderiert werden die Shows von „Mr. Klangwelle“ Roland Nenzel sowie den Radio Bonn/Rhein-Sieg Moderatoren Stephan Unkelbach und Nico Jansen.

Einlass ist jeweils um 18 Uhr. Bis zum Showbeginn gegen 20 Uhr kann sich neben dem Vorprogramm auch durch die Kulinarik aller Geschmäcker probiert werden: Neben Pizza, Burger, Sushi, Käsespätzle und Süßigkeiten gibt es neben Heißgetränken auch eine große Auswahl an ausgewählten Weinen aus dem Ahrtal. Alle Speisen und Getränke werden per QR-Code bestellt und direkt zum Platz geliefert. Die Show endet jeweils gegen 22 Uhr, bis 23 Uhr können die Gäste noch auf dem Gelände bleiben.

Tickets gibt es über die Website www.klangwelle2021.de sowie über Bonnticket.