Basislager : Motoren im Pedelec

Wichtige Bauteile für das E-Bike erklärt das Basislager in Ahrweiler, das Elektrorad-Test-Center

Der Markt für Pedelec-Antriebe wird im wesentlichen durch die Mittelmotoren von Panasonic, Yamaha, Bosch und Brose beherrscht. Die verschiedenen Antriebe unterstützen auch verschieden stark:

  • Bosch Performance und Performance CX (Automatikstufe für die Unterstützung auf Wunsch) sowie Brose (sehr große Akkus möglich) liegen ganz vorne, die Räder schießen regelrecht bergauf, gleichzeitig sind die E-Bikes immer gut beherrschbar. Das Unterstützungsende bei 25 Kilometern pro Stunde wird deutlich wahrgenommen, es fühlt sich an, als würde der Motor „bremsen“. Tatsächlich hört nur die Unterstützung auf, für weitere Geschwindigkeitszunahme muss der Fahrer alleine sorgen! Die kleinen Stufen unterstützen wunschgemäß nur sanft. Natürlich kosten die starken Stufen auch mehr Strom, der Akku wird dann schneller leer. Der Antrieb wird in E-MTBs und sportlichen Cross-und Trekking-Pedelecs verwendet.
  • Der Bosch Active plus läuft fast unhörbar und sehr durchzugsstark, ein Tretwiderstand ist nicht spürbar! Das Innenleben enthält einen starken Motor bei kleinen äußeren Abmessungen und reduziertem Gewicht. Dieser Antrieb eignet sich gut für Fahrten im Mittelgebirge mit City-Pedelecs, Trekking-E-Bikes und Touren-E-MTBs und erreicht dabei sehr große Reichweiten. Auch für Räder mit Rücktritt ist dieser Antrieb hervorragend geeignet.
  • Yamaha PE (SE), hier können vorne zwei Kettenblätter verbaut werden, so sind bis zu 22 Gänge möglich. Die Abstimmung ist harmonisch und gleichmäßig, auch mit eingeschalteter Unterstützung fühlen sich diese Pedelecs wie „normale“ Räder an. Der Motor läuft leise und unterstützt aus dem Stand heraus.
  • Brose, ein perfekt integriertes System, sowohl der Motor als auch der Akku sind Design-Bestandteil des Rahmens und fallen kaum auf. Der Antrieb ist sehr leise und vibrationsfrei. Der Motor wurde überarbeitet und hat jetzt eine sehr gute Abstimmung, aus dem Stand heraus bis hin zu hohen Trittfrequenzen wird sehr gut unterstützt. Vorne werden zwei Kettenblätter verwendet, so sind 20 bis 22 Gänge möglich. Brose bietet große Akkus für lange Touren. Der Antrieb ist sehr stark, fast lautlos und läuft vibrationsfrei!
  • Panasonic blickt auf eine lange Erfahrung zurück, diese Motoren helfen sehr gut von unten heraus bei sehr großer Reichweite mit starken Akkus. Lediglich das FIT (Flyer intelligent System) meint es etwas zu gut mit der Unterstützung, das Pedelec zwingt den Fahrer schnell zu hoher Geschwindigkeit.

 

Generell gilt, dass starke Unterstützung auch mehr Verschleiß bedeutet. Nicht immer ist der stärkste Motor für alle Fahrer notwendig, im E-MTB und für sportliche Fahrer empfehlen wir starke Motoren, Touren- und Freizeitradler erreichen mit sanfterer Unterstützung auch alle Höhen mit gleichzeitig großer Reichweite.

Alle weiter oben angebotenen Systeme sind sehr haltbar, die Pedelecs können viele Jahre und mehrere zehntausend Kilometer gefahren werden. Bei neuen Systemen sollte man eher vorsichtig sein, meinen die Basislager-Fachleute. Die Erfahrung zeige, dass es immer einige Zeit dauert, bis alles wie beworben funktioniert.

Basislager

Wilhelmstraße 47

53474 Ahrweiler

Tel. 02641/2227

www.basislager.com