Ahr-Thermen : Sauna in Corona-Zeiten

Ganz sicher schwitzen in den Ahr-Thermen

Mit Beginn einer neuen und kühleren Jahreszeit suchen auch immer mehr Gäste in den Ahr-Thermen die Saunalandschaft auf.

Aber Sauna in Corona-Zeiten? Ein Bad- oder Saunabetrieb ist in Sachen Reinigung und Hygiene schon immer ein Profi. Die Hygienepläne mussten also nicht neu geschrieben sondern nur in den Intervallen erhöht werden. Natürlich funktioniert ein Betrieb nur, wenn auch die Gäste mitmachen und sich an die allgemeinen Covid 19-Regeln halten: Abstand halten und Hygieneregeln beachten. Und seit Eröffnung im Juni zeigt die Erfahrung: Ja, sie tun es.

Täglich ab 13 Uhr sind die Saunaöfen an und versprechen Entspannung und Wohlbefinden für Körper und Geist. Einen Aufgussplan wie vorher gibt es zwar noch nicht. Und auch die beliebten und einzigartigen Sauna-Zeremonien sind noch nicht wieder im Programm. Dafür wurde ein Plan entwickelt, der es möglich macht, eine Sauna mit einer Duftreise, Meditation oder einem Kräutererlebnis zu besuchen.

 Mit viel Kreativität kann man viel erreichen und möglich machen. Das zeigt sich immer wieder in der Corona-Krise. Stündlich finden auch wieder kleinere Aufgüsse statt. Hier wird der Duft nur aufgegossen, jedoch nicht im Raum verwedelt. Experten sind sich aufgrund der Aerosolbildung nicht sicher, inwieweit auch in heißen Räumen das Coronavirus übertragen werden könnte.

Derzeit sind in der Sauna-Landschaft die Blocksauna, die Aroma-Sauna und die Event-Sauna im Betrieb. Das Dampfbad und auch das Sanarium darf aufgrund behördlichen Anordnung nicht betrieben werden.

Weiterhin ist die maximale Personenanzahl begrenzt, die sich in der ganzen Anlage und auch die sich in einer Sauna aufhalten darf. Damit ist der Mindestabstand gewährleistet, da eine Maskenpflicht in der Sauna nicht besteht.

Ein Saunabesuch ist also auch jetzt eine gute Entscheidung. Sein gesundheitsfördernder Effekt ist mittlerweile bekannt, Und ein starkes Immunsystem schützt generell vor Erkältungserkrankungen und hilft, bei der Genesung wieder rasch auf die Beine zu kommen.

Ein 4-Stunden-Ticket kostet derzeit 12 Euro, wer mag kann einen Besuch im Thermalbad jederzeit dazu buchen. Eine Reservierungspflicht oder Onlinebuchung besteht nicht.

Ahr-Thermen

Felix-Rütten-Straße 3

53474 Bad Neuenahr-

Ahrweiler

Tel.: 02641/911760-0

www.ahr-thermen.de

facebook.com/ahrthermen

Öffnungszeiten:

täglich 9 bis 22 Uhr