Polstermöbelwerkstätten Andreas Geschier : Unikat mit besonderem Schwung

Biedermeier-Sofa wird in den Polstermöbel-Werkstätten Andreas Geschier wieder ein würdevoller Blickfang

Sofort fällt es ins Auge. Denn das Sofa aus der späten Biedermeierzeit ist mit seinem ungewöhnlich geschwungenen Rückenteil mit den beiden hochgezogenen Seiten alles andere als alltäglich. „Wunderschön“ stellte auch Andreas Geschier als Fachmann für Polstermöbel und Holzbearbeitung fest, nachdem er zu den Besitzern gerufen worden war. Doch so schön das Familien-Erbstück von der Anlage her war, so augenscheinlich war, dass es dringend einen Neubezug und noch einige andere Arbeiten nötig hatte. Deshalb hatten die Kunden sich an den Inhaber der Polstermöbel-Werkstätten Andreas Geschier in Bad Neuenahr-Ahrweiler gewandt.

„Allein durch seine Formgebung ist es schon ein besonderes Unikat“, findet der Chef. „Allerdings vermittelte mir das Sofa bei meinem Erstbesuch eher einen traurigen Eindruck. Die Polsterung war durchgesessen, der Stoff im Laufe der Jahre verschlissen und speckig und die untere Holzzarge von der Sonne verblichen.“ Nach einer kompletten Überarbeitung ist es indes wieder als würdiger Blickfang ins Wohnzimmer seiner Besitzer zurückgekehrt.

In den modernen Polstermöbel-Werkstätten am Ortseigang von Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde das Holzgestell leicht nachgetönt, um eine einheitliche Holzfärbung zu erreichen. Durch eine festere Polsterung ist das Sofa nun wieder für den alltäglichen Gebrauch geeignet – trotz seines „hohen Alters“. Der neue Stoff harmoniert in seiner Struktur und Farbgebung mit der Einrichtung des Kunden und passt stilistisch besser zur Entstehungszeit des Sofas. So wird die Individualität des Möbelstücks nachhaltig unterstützt, und seine Eigenart kommt besonders gut zur Geltung. Das alles trägt zu einer eleganten, gepflegten Wohnlichkeit bei.

Für Andreas Geschier ist es immer wieder eine Freude, dass sich Liebhaber und Sammler sowie insbesondere auch Menschen jüngeren Alters für die Erhaltung wertvoller Möbelstücke entscheiden. Die Beweggründe dafür sind unterschiedlich, wie der Fachmann weiß: „Erinnerungen an geliebte verstorbene Menschen, die Verbindung mit einer persönlichen Geschichte oder eben, weil es ihnen schlichtweg gefällt.“ Jeder, der so ein „Schätzchen“ zu Hause hat, das liebevoller Zuwendung in Form eines Neubezugs oder spezieller Beratung bedarf, ist mit seinem Anliegen bei Andreas Geschier willkommen. Der Kunde vereinbart einen unverbindlichen Termin bei sich zu Hause und Andreas Geschier erstellt ein kostenfreies Angebot. Ob sich das lohnt? Für die Besitzer des Biedermeiersofas ist das – wie auch für die anderen Kunden des Hauses Andreas Geschier – keine Frage. sim

Polstermöbel-Werkstätten

Andreas Geschier

Christine-Demmer-Straße 1

53474 Bad Neuenahr-

Ahrweiler, Tel. 02641/3 16 26

www.andreas-geschier.de